Nähkästchen

Kosmetiktäschchen – tierisch gut und ländlich schön

Eulen gehen immer! Als ich anfing zu nähen und dies mit dem Bloggen verband war dies ein oft gelesener Satz. Und obwohl schon ein paar Jährchen ins Land gezogen sind, scheint es noch immer so zu sein. Doch Eulen polarisierten irgendwie auch von Anfang an. Entweder man mag sie oder nicht. Aber wenn man sie mag, dann gehen sie eben immer. Und meiner Meinung nach gehen die Uhus von Hamburger Liebe am allerbesten. Kein Wunder also, dass ich sie immer wieder gerne zu Taschen verarbeite. Doch auch mein Lager neigt sich dem Ende entgegen. Und so fand diesmal nur ein kleines Stück Platz auf einer Kosmetiktsche.
 
Kosmetiktasche072a
Kosmetiktasche072c
 
Füchse sind die neuen Eulen! Dieses Satz hört man beinahe genauso oft von Kunden, wie man ihn auf anderen Blogs liest. Für mich waren sie immer auch parallel zu den Eulen vorhanden. Was ich besser finde kann ich nicht sagen. Bei Flora Fox von Luzia Pimpinella war es eher eine Liebe auf den zweiten Blick. Das liegt vor allem an der Farbkombination. Türkis, dieses gelb-grün und rote Punkte? Das waren mir im ersten Moment zu viele Kontraste. Doch mittlerweile liebe ich diese Kombination.
 
Kosmetiktasche073a
Kosmetiktasche073c
 
Genau aus diesem Grund musste noch ein drittes Täschen her in genau dieser Farbkombination. Rot mit türkis. Türkis mit rot. Die tollen sweet apples von Jolijou habe ich mit türkisem Vichykaro kombiniert. Ein bisschen ländlicher Schick und doch passt es gut zu den zwei anderen tierischen Designs.
 
Kosmetiktasche074a
Kosmetiktasche074c
 
Und während eines der romantischen Kosmetiktäschchen schon eine neue Besitzerin gefunden hat, warten diese drei noch im Fabulatoria-Shop darauf auf eine kleine Reise gehen zu dürfen. Wären sie vielleicht etwas für euch? Oder müsst ihr die Farbkombination auch erst noch lieben lernen?
 
Kosmetiktasche073g
 
Habt es schön!
 


Schnitt: made by Fabulatoria
Material: „Uhu-Schuhu“ und „Flora-Fox“ vom Stoffmarkt, „sweet apple“ via DaWanda, beschichtete Baumwolle in grau mit weißen Punkten vom Stoffhändler vor Ort, RV 20 cm vom Kleinen Nähschotten
 

Previous Story
Next Story
  • Jakaster
    20. Mai 2015 at 00:04

    Hach. Eulen. Ja. Der Unterschied zwischen Eulenstoff und Stoff mit Eulen :D Ich fand sie ja echt mal nett, aber ich hab mich ja irgendwie satt gesehen. Überall nur noch Eulen. Mich würde es nicht wundern, wenn es besser wird, wenn sie einen nicht mehr an jeder Ecke anspringen :D Aber ist es nicht mit allem so, was man zu oft sieht oder hört (der immer gleiche Song im Radio…). Abgesehen davon finde ich deine Täschchen wieder total niedlich. Die ländliche Version ist definitiv mein Favorit. Ich bekomme gerade Apfelhunger :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Fabulatoria
      2. Juni 2015 at 08:50

      Na, ich hoffe dann hast du Äpfel Zuhause ;o)
      Aber ja man kann sich an Motiven satt sehen, doch wenn es wirklich schöne Motive sind, dann gehen auch Eulen ab und an finde ich.

      Liebe Grüße, Carmen