Taschenspieler Sew Along “Schwarz”

in Nähkästchen

Ich bin schon wieder spät dran, aber heute morgen konnte ich meine zweite Tasche für den Taschenspieler Sew Along fertigstellen. Schwarz ist ein Kosmetikkoffer, kann aber ganz sicher auch für andere Dinge als Kosmetik genutzt werden ;o)
 
Schwarz001a
 
Außen habe ich diesmal einen schwarzen Babycord mit Blumenbeflockung gewählt (die man leider nicht sieht auf den Bildern). Eine geerbte Spitzenborte leitet in einen Lilabaumwollwebstoff über. Innen findet sich wieder die wundervolle beschichtete Baumwolle mit dem Dschungelmotiv. Den Henkel ziert mein letzter Rest vom violetten „an apple a day“-Webband.
Da ich keinen Endlosreißverschluß hatte habe ich einen einfachen genommen, so hat die Tasche aber auch nur einen Zipper. Mit zweien wäre schöner. Beim nächsten Mal habe ich vielleicht genug Zeit einen zu besorgen ;o)
 
Schwarz001b
 
Für das Deckelinnere hatte ich auch kein Netz und so habe ich mir mit einer durchsichtigen Folie für Zeltfenster ausgeholfen, die sich in meinem Fundus fand. Für meine alte Nähmaschine gibt es kein Teflonfüßchen zu kaufen, weshalb solche Folie oder richtiges Wachstuch etwas schwierig zu verarbeiten ist. Aber in diesem Fall habe ich einfach immer dafür gesorgt, dass die Folie Unten ist, damit der Transporteuer sie mitnehmen kann. Dann muss man nur noch darauf achten, dass die Folie oder Wachtuch nicht am Rest der Maschine kleben bleibt.
 
Schwarz001c
 
Das letzte Wenden durch die recht kleine Wendeöffnung geht übrigens einfacher, wenn ihr zuvor mit der Hand hinein greift und den Reißverschluss so weit wie möglich öffnet.
 
Schwarz001d
 
Mehr wirkliche tolle Beispiele für Schwarz findet ihr bei Emma.
Da ich die Handgelenktasche Karo nicht brauche, setzt ich nächste Woche beim Sew Along aus. Dafür habe ich mir vorgenommen einen der Taschenschnitte umzusetzen, die hier schon sehr lange liegen, ich aber noch nie genäht habe. Also freut euch auf eine Fotobella :o)
 

2 Comments

  1. Toll, dass du mitgemacht hast! Die beschichtete Baumwolle geht prima ohne Teflonfuss zu nähen, aber bei der Folie ist es echt kniffliger… Manchmal helfen Tesastreifen unter den Nähfussohlen oder eine dünne Lage Seidenpapier zwischen Folie und Nähfuss…
    Liebe Grüße und viel Spaß beim Nähen der Fotobella
    Sabine

  2. Einfach toll! Die Stoff- und Farbkombination finde ich sehr schön. Eine gute Wahl.

    Wenn es Probleme beim Transport gibt, hilft auch unter und auf dem Nähgut Avalon zu legen. Dann wird das Material besser transportiert. Avalon nach dem Nähen abreißen, waschen oder mit dem Dampfbügeleisen die Reste entfernen (nicht bügeln, sondern nur dämpfen).

    Ich freu mich schon auf die Fotobella.

    LG Evelyn

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Go to Top