RUMS #25/14: Meine neue praktische Tischdeko

in Nähkästchen

Bevor es morgen auf den Spuren mythischer Wesen weiter geht, muss ich euch heute unbedingt noch meine neue praktische Tischdekoration zeigen. Während meiner Marktvorbereitungen habe ich nämlich das ein oder andere Lieblingsstöffchen gekauft. Und wie das mit Lieblingsstöffchen so ist, so muss ich daraus am besten sofort etwas für mich zaubern. In diesem Fall wurden es zwei Handysitzsäcke. Einer für mein Nähzimmer und einer für meinen Schreibtisch.
 
Handysitzsack067a
Handysitzsack067b
Handysitzsack067c
 
Um Elefantenstöffchen komme ich echt nur schwer herum. Und so ist dieser niedliche Stoff einfach in meinen Einkaufskorb gehüpft. Die pinken Sessel mit grünen floralen Ornamenten sind zum Teil meiner Grün-Kauf-Phase zu verdanken und auch weil ich Sofas und Sessel auf einem Stoff für Handysitzsäcke einfach witzig finde. Und seht ihr die kleinen Kiwis darauf? Sind sie nicht süß?
 
Handysitzsack066a
Handysitzsack066b
Handysitzsack066c
 
Und da die beiden für mich sind, zeige ich sie heute bei RUMS.
Wer jetzt auch einen Handysitzsack in einem der beiden oder beiden Designs haben möchte, der schreibe mir eine Mail an meinen Postkasten oder warte bis der Fabulatoria-Taschenshop nächste Woche wieder eröffnet ist.
 
Verlinkt bei: Elefantenliebe

12 Comments

  1. Die Stoffe sind wirklich super schön. Gerade der zweite gefällt mir ganz besonders gut und du hast recht. Sofa und Sessel für so einen Handylümmelplatz sind perfekt!

    „Grimm“ ist übrigens bei mir angekommen und ich war neugierig und musste mich so arg zusammen reißen auch wirklich nach der ersten Seite aufzuhören und nicht noch ein Buch so richtig anzufangen. Nun liegt es da und wird hoffentlich ganz bald verschlungen. Du hast mich da echt neugierig gemacht :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Ja, ich bin auch ganz verliebt in den Sesselstoff.
      Oh „Grimm“ ist einfach toll. Es anzufangen war echt gefährlich von dir. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören bis ich es zu Ende gelesen hatte. Zum leidwesen der Arbeit die dann liegen geblieben ist. Ich drücke die Daumen, dass du tapfer durchhältst bis du wirklich Zeit dafür hast und es genießen kannst :o)

      Liebe Grüße, Carmen

  2. Die Stoffe sind ja beide zu süß! Ich hab es ja auch immer noch nicht geschafft mir einen Handysitzsack zu nähen. Aber nach dem Sew Along steht er weit oben auf der Liste ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    • Dann wird es echt Mal Zeit. Der Schnitt ist super einfach und schnell genäht. Allerdings nähe ich nicht genau nach der Anleitung. Sauberer wird es, wenn du an beiden Seiten eine Wendeöffnung lässt und dann nach dem Wenden die Stepplinien aufzeichnest und absteppst und so die Kammern von einander trennst. Das Befüllen der schmalen Kammer unten ist ein bisschen Tricky, aber es sieht am Ende besser/ sauberer aus. Dass man dann zwei Öffnungen per Hand schließen muss finde ich nicht so schlimm, wie wenn es unordentlich aussieht. Außerdem bin ich geübt darin, denn ich schließe jede Wendeöffnung mit der Hand :o)

      Liebe Grüße, Carmen

      • Danke für die Tipps, das probiere ich dann mal aus ;) Vor dem Wendenaht schließen graut es mir ja immer, aber ich hoffe mal, Übung macht da bestimmt die Meisterin.

        • Tschacka! Das schaffst du schon. Und es ist tatsächlich so, je öfter man es macht, desto einfacher wird es. Also einfach dran bleiben :o)

          Liebe Grüße, Carmen

          • Hättest du mich mal vorgewarnt^^Ich wollte heute Abend nach der Arbeit noch eben ein Sitzsack nähen und irgendwie habe ich jetzt drei Stück *g* Na ja, die finden hier irgendwo ein Plätzchen, eines kommt auf jeden Fall morgen mit ins Büro! Und das Wendenaht schließen sieht von mal zu mal besser aus ;)
            Liebe Grüße, Jessica

            • *kicher* Genau deswegen nähe ich die so gerne. Die vermehren sich ganz ungewollt ;o) Und das mit den Wendenähten ist klasse. Man muss sich einfach üben. Bin schon gespannt auf deine Sitzsäcke.

              Liebe Grüße, Carmen

    • Danke :o)
      Wenn du dir noch einen nähst, dann mach es so wie ich es Jessica oben beschrieben habe. Dann wird er auf jeden Fall was ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Go to Top