DIY, Freebook, Nähkästchen

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)

Der Taschenspieler 3 Sew-Along beschert uns jede Woche aufs Neue Frühstück bei Emma. Doch bevor ich meinen Beitrag zum Frühstücksbuffet einbringen konnte, stand für mich erst einmal das Ausdrucken der Schnittmuster und Anleitungen an dem Plan. Ich erwähne an dieser Stelle besser nicht, dass ich diese erste Hürde dann zwar in einem Rutsch geschafft habe, aber das jeweile Ausschneiden und Zusammenkleben noch ansteht ;o) Alles hübsch in Prospekthüllen eingetütet wollte ich den ganzen Stapel in der Sew-Along Reihenfolge abheften damit nichts verloren geht. Und siehe da: Meine Farbenmix Taschen-eBooks haben jetzt ihren eigene Aktenordner für sich ganz alleine!
Das schöne an der Sache? Ein eigener Ordner für alle Farbenmix Taschen-eBooks bedeutet den phänomenalen Vorteil nicht mehr nach dem richtigen Ordner für eben jene Schnittmuster suchen zu müssen. Der Nachteil? Ganz klar, dass ich meine Ordnerkollektion erweitern musste, damit die ausgehefteten eBooks wieder einen Platz haben. Und wo ich einen neuen Ordner benötige, da ist auch eine neue Ordnerhülle nicht weit. Der perfekte Zeitpunkt mein Versprechen einzulösen für euch ein Tutorial zu schreiben.
 
Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)

Von der Konzeptzeichnung zu fertigen Hülle

Um das Tutorialprojekt für mich besser zu visualisieren, habe ich mir eine Konzeptzeichnung mit allen Maßen angefertigt. Die kann auch gleich für euch als Hilfestellung dienen, um die Maße des Ordners abzugleichen und die Stoffe zuzuschneiden ;o)
Vorweg gesagt sei vielleicht, dass so eine Ordnerhülle für mich nicht praktisch sein muss. Zumindest nicht im Nähzimmer. Dort dient sie lediglich dazu häßliche Aktenordner hübsch aussehen zu lassen. Deswegen werden die Stoffe weder verstärkt, noch verstürzt genäht und die offenen Kanten dafür alle mit einem Zickzackstich versäubert. In ordentlicher und aufwändiger/ praktischer ginge das sicher auch, aber ich möchte die Ordner ja nicht mit mir herum tragen. Sie stehen einfach hübsch angezogen im Regal und machen mich glücklich. Und um nicht ständig nach Schnittmustern bzw. deren Designern suchen zu müssen, haben meine neue Ordnerhüllen (und die alten nachträglich) diesmal ein Sichtfenster aus Zeltfensterfolie erhalten, in das man einen Zettel mit Beschriftung hinein schieben kann.
 
Und jetzt zeige ich euch, wie ihr so eine Ordnerhülle selbst nähen könnt.
 
Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)

Materialliste

  • 2 verschiedene Stoffe 36×60 cm (bei großen Mustern bzw. Mustern mit Verlauf ggf. etwas mehr)
  • Zeltfensterfolie/ durchsichtiges Wachstuch
  • Aktenordner A4 mit 7 cm breitem Rücken

Nähanleitung für eine A4 Ordnerhülle

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Schnittteile A, B und C, sowie die Zeltfensterfolie zuschneiden.

  • Schnittteil A 36×12 cm; aus beiden Stoffen (hat der Ordner einen 8 cm breiten Rücken ist Schnittteil A 1 cm breiter)
  • Schnittteil B 36×28,5 cm; aus Stoff 2
  • Schnittteil C 36×19 cm; aus Stoff 1
  • Zeltfensterfolie/ durchsichtiges Wachstuch 4×5,5 cm

Bei den Schnittteilen ist 1 cm Nahtzugabe enthalten.
Bei Schnittteil A auf den Musterverlauf achten, ggf. Muster zentrieren.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Schnittteile A rechts auf recht aufeinander legen, dabei auf die Musterrichtung achten.
Aktenordner mit dem Rücken mittig auf dem Schnittteil platzieren und mit einem Trickmarker das Loch im Rücken auf den Stoff übertragen.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Knapp neben der Markierung außen beide Stoffe zusammen nähen. Anschließend den Kreis knappkantig ausschneiden.
Durch das entstandene Loch die Stoffe wenden, bügeln und knappkantig absteppen.
 
Stoff 1 ist später außen zu sehen, er bildet unsere rechte Seite, während Stoff 2 zur linken Seite wird.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Schnittteile A und B rechts auf rechts aufeinander legen und feststecken. 1 cm zur Kante absteppen und anschließend mit einem breiten Zickzackstich versäubern.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Das ganze auf der anderen Seite Wiederholen, dabei wenn nötig auf den Musterverlauf achten.
Das versäubern nicht vergessen.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Die Nahtzugaben nach außen bügeln.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Anschließend die Nahtzugaben knappkantig absteppen.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Schnittteil C rechts auf rechts auf die Außenseiten des bereits fertigen Teils legen, feststecken und 1 cm zur Kante absteppen. Anschließend mit einem breiten Zickzackstich versäubern.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Die offenen Kanten von Schnittteil C ebenfalls mit einem breiten Zickzackstich versäubern.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Schnittteile C rechts auf rechts 1,5 cm zur Kante oben und unten absteppen. Dabei nur im Bereich von Schnittteil C steppen.
 
Anschließend beide Kanten oben und unten mit einem breiten Zickzackstich auf der kompletten Breite versäubern.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Ecken knappkantig kürzen, damit es nach dem wenden keine Knubbel in den Ecken gibt ;o)

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Ordnerhülle wenden und überprüfen, ob der Ordner ordentlich straff darin sitzt. Sollte die Hülle am geschlossenen Ordner noch zu locker sitzen, muss ggf. etwas nachgearbeitet werden.
Wenn alles sitzt alle Nähte ordentlich bügeln.
 
Den noch überstehenden Stoff oben und unten jeweils 1,5-2 cm nach innen umbügeln und anschließend knappkantig absteppen. Dabei nur zwischen den Schnittteilen C nähen.

 

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)Zum Schluss noch die Zeltfensterfolie 4 cm zur oberen Kante mittig positionieren und mit Maskingtape fixieren. Knappkantig mit Hilfe eines Teflonnähfußes an drei Seiten absteppen, die obere Kante bleibt offen.
Ordner hineinstecken.
 
Herzlichen Glückwunsch deine Ordnerhülle ist nun fertig. Du kannst den Ordner nun befüllen und hinter die Zeltfensterfolie einen Zettel von 5x4cm mit Beschriftung stecken.

 

Aufgehübschte Ordner

Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)
 
Ich bin ganz verliebt in meine beiden neuen Ordnerhüllen. Ich habe sie aus absoluten Streichelstöffchen genäht. Passend zu den eBooks für Kinderkleidung für den Neffen oder Kinder von Freunden, habe ich eine der beiden Ordnerhüllen aus der wundervollen „Welcome on Board“ Popeline von Hamburger Liebe genäht. Überhaupt scheine ich immer wieder verliebt in die Designs von Hamburger Liebe zu sein. Drei von sechs selbstgenähten Ordnerhüllen zieren ihre Stoffe ;o) Und ich bin glücklich über die einfachen und unkomplizierten Ordnerhüllen, denn sie zaubern mir jedes Mal, wenn ich das Nähzimmer betrete, ein Lächeln aus Gesicht.
 
Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)
 
Ordnerhülle (DIY Nähanleitung)
 
Ihr könnt euch die Nähanleitung auch als FreeBook herunterladen und wenn ihr mögt ausdrucken. Ein Klick auf das Bild genügt. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Ergebnisse von nach dieser Anleitung genähter Ordnerhüllen zeigt :oD
 
Habt es schön!


Verlinkt bei: RUMS
 
Schnitt: Ordnerhülle A4 FreeBook von Fabulatoria ;o)
Material: Farbenmix BubbleStar* in blau, „Welcome on Board“ Popeline*, „More, please!“ Popeline*, „Teatime“ Popeline* Design von Hamburger Liebe, Fensterfolie


*Affiliate-Link: Wenn meine Empfehlung euch zusagt und ihr online bestellt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr das über diesen Link tut. So bekomme ich eine kleine Provision für meine Mühe und ihr habt keine Zusatzkosten :o)

Previous Story
Next Story

23 Comments

  • Reply
    Judith
    11. März 2016 at 06:31

    Halllo,

    danke für diese Erklärung mit Maßen, ich wollte am Wochenende tüfteln, jetzt kann ich einfach und beschwingt rauf los nähen.

    Liebe Grüße

    Judith

    • Reply
      Fabulatoria
      13. März 2016 at 14:51

      Gerne :o) Sehr praktisch, dass du das eh vorhattest. Da freue ich mich auf dein Ergebnis.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Strolchi
    11. März 2016 at 07:00

    Danke für die tolle Anleitung und das Freebook – das ist genau das, was ich schon lange suche, damit die (bisher) nicht so schönen Ordner am Nähtisch auch mal ein frisches Design bekommen können.

    Liebe Grüße
    Biggi

    • Reply
      Fabulatoria
      13. März 2016 at 14:58

      Gerne :o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Betty -embelesada-
    12. März 2016 at 08:27

    Liebe Carmen,
    danke fürs tolle Tutorial! Ich mag lieber und habe tatsächlich schon schlankere Ordner, aber das wird sicherlich kein Problem sein, für den Rücken am Stoffteil die Massen zu verkleinern. Ich freu mich auf Zeit um es auszuprobieren! :-)
    Liebe Grüße,
    Betty

    • Reply
      Fabulatoria
      13. März 2016 at 15:00

      Gerne :o)
      Genau man sollte den Ordner den man hat sowieso vermessen, damit auch alles stimmt. Und man kann Schnittteil A einfach verbreitern oder verschmälern für einen entsprechenden A4 Ordner. Ich freue mich schon auf dein Ergebnis :o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    facile et beau - Gusta
    14. März 2016 at 17:34

    wow… vielen Dank für deine Mühe. Die Ordner sehen gleich viel hübscher und individueller aus mit diesen Stoffen. Vielleicht sollte ich meine 0815 Ordner auch so aufhübschen.
    Danke für das Freebook.
    Liebe grüße
    gusta

    • Reply
      Fabulatoria
      16. März 2016 at 07:21

      Gerne :o)
      Ich kann das Aufhübschen der Ordner nur empfehlen. Das macht glücklich ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Jessica
    15. März 2016 at 16:34

    Danke für die Anleitung, das werde ich definitiv mal ausprobieren! Meine Ordner sind zwar versteckt im Regal, aber so freue ich mich bestimmt noch mehr wenn ich den Schrank aufmache ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    • Reply
      Fabulatoria
      16. März 2016 at 07:26

      Gerne :o)
      Ich freue mich schon auf deine Ergebnisse.
      Es macht auf jeden Fall glücklich die aufgehübschten Ordner anzugucken, egal ob sie im geschlossenen oder offenen Schrank stehen ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Jakaster
    22. März 2016 at 22:21

    Danke, danke für die Anleitung. Nach Ostern mache ich mich dran – außer der Seebär will nähen, dann vorher. Letztes Wochenende habe ich meine Schnittmsuter neu sortiert. Die alten Umschläge sind nun zu wenig und gefallen tun sie mir auch nicht mehr. Da kam deine Anleitung genau zur rechten Zeit. Meinst du, dass das auch mit der Ovi geht? Dann wäre ja gleich alles versäubert :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Reply
      Fabulatoria
      25. März 2016 at 11:19

      Gerne :o) Kann man sicher auch mit der Ovi nähen, zumindest die Seiten die zusammengesteppt und versäubert werden. Aber da würde ich wohl die Schnittteile noch ein bischen breiter machen, weil die Ovi ja was abschneidet beim nähen. Besser zu groß und man muss nacharbeiten, als zu klein und man muss neu zuschneiden ;o)
      Bin gespannt auf deine Ergebnisse.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Iris Uhde
    4. April 2016 at 07:45

    Tolle einfache Anleitung Danke!

    • Reply
      Fabulatoria
      1. Mai 2016 at 20:47

      Ich freue mich, dass sie dir gefällt. Viel Spaß beim nachnähen.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Nicole
    25. August 2016 at 15:35

    Tolle Anleitung!
    Kann man sich das Rückteil auch sparen wenn am alles aus dem selben Stoff machen möchte oder habe ich da jetzt einen Denkfehler?

    • Reply
      Fabulatoria
      25. August 2016 at 15:39

      Danke :o)
      Wenn du kein Loch für leichteres Herausziehen aus dem Schrank haben willst, könntest du es dir auch sparen. Ich persönlich würde es nie ohne machen, ist einfach zu praktisch ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Chrissy
    17. September 2016 at 11:21

    Hi ich habe gerad die Hülle genäht und finde die Anleitung super. Es wird der Bezug für den Kindergarten-Ordner meiner Tochter. Alles schön und gut, aber ich scheine mich sehr doof zu stellen : Ich kriege die Hülle nicht an den Ordner :D :D gibt es da einen Trick? :)

    GLG
    Chrissy

    • Reply
      Fabulatoria
      17. September 2016 at 11:27

      Hallo Chrissy,

      den gibt es tatsächlich ;o)
      Du musst die Hülle auf eine Seite aufziehen und dann den Ordner falsch herum biegen bis du die zweite Seite auch hinein schieben kannst. Dann den Ordner zuklappen und die Hülle müsste direkt passend sitzen.

      Liebe Grüße, Carmen

      • Reply
        Chrissy
        17. September 2016 at 11:39

        Dankeeee :) <3

    • Reply
      Chrissy
      17. September 2016 at 11:39

      Ok ich habe es geschafft :D Einfach mal das Hirn einschalten :)

      • Reply
        Fabulatoria
        17. September 2016 at 11:40

        Super! Vielleicht schickst du mir ja ein Bild der fertigen Hülle. Ich würde mich freuen :o)

        Liebe Grüße, Carmen

        • Reply
          Chrissy
          17. September 2016 at 22:37

          Foto kommt die Tage, ich werde wohl in Massenproduktion gehen :) *hihi* Echt tolle Anleitung *Daumen ganz weit hoch* :) :)

  • Reply
    Franziska S.
    7. April 2017 at 19:49

    Hallo, hab vielen Dank für Deine tolle Anleitung!!! Schon ausprobiert und es sieht super aus….
    VG
    Franzi

  • Leave a Reply