Rezension: Gespensterfenster

in Rezensionen

(Inhaltsangabe vom Verlag) Jonah ist der Einzige, der das Haus auf der anderen Straßenseite mag. Weil es Gespensterfenster hat, hinter denen in der Nacht bunte Lichter flimmern wie leuchtende Augen. Und weil Mia darin wohnt, das Gespenstermädchen, das eines Abends vor Jonahs Fenster schwebt.
Es ist der Beginn einer außergewöhnlichen Freundschaft … und zugleich der spektakuläre Auftakt für ein schaurig geniales Abenteuer!

 
Gespensterfenster002a
 
Gespensterfenster* ist ein Kinderbuch ab 8 Jahren, geschieben von Christoph Marzi und illustriert von Monika Parciak. Das Buch handelt von Jonah, der gerne Comics liest und sich mit seinen beiden älteren Brüdern herumärgern muss. Der Leser erfährt sehr viel über Jonahs Leben. Über seine Stadt, seine beiden großen Brüder und seinen Lieblingsplatz auf der Treppe zur Veranda des geheimnisvollen Nachbarhauses mit den Gespensterfenstern. Und was Gespensterfenster sind, das erfährt der Leser auch.
 
Eines Tages zieht jemand in das Haus mit den Gespensterfenstern ein und Jonah lernt das Gespenstermädchen Mia kennen, mit dem er fortan viel Zeit verbringt. Sie wird von ihren gruseligen Mitbewohnern ähnlich ungerechet behandelt wie Jonah von seinen großen Brüdern und so freunden sie sich rasch miteinander an. Welche Abenteuer die beiden dann erleben, will ich an dieser Stelle nicht verraten ;o)
 
Wundervoll untermalt wird die Geschichte von den Gespensterfernstern durch die bunten Illustrationen von Monika Parciak, die die Worte meines Lieblingsautors Christoph Marzi bilderreich zum Leben erweckt. Dabei enthalten ihre liebevollen Zeichnungen wundervolle Details, die einfach dazu einladen sich die Seiten genauer anzusehen, bevor man weiterliest. Und das obwohl die Spannung beinahe unerträglich ist.
 
Obwohl oder gerade weil es ein Kinderbuch ist, möchte ich es einfach weiterempfehlen. Christoph Marzis Geschick mit Worten Bilder in unsere Köpfe zu malen kombiniert mit den Illustrationen von Monika Parciak ergeben Lesevergnügen für groß und klein. Die Widmung dieses Buches mag ich besonders. Marzi widmet es zweien seiner drei Töchter… und Jonah. Es ist ein Buch für kleine Brüder und kleine Schwestern, die eigentlich auch schon groß sind und zeigen können was in ihnen steckt. Und es ist ein Buch für alle die schöne Geschichten mögen.
 
Mein Fazit: Absolute Leseempfehlung für alle die im Herzen Kind geblieben sind und die Kinderbücher immer noch rauf und runter lesen können ;o)
 


*Link im Rahmen des Amazon-Affiliate-Programms. Wenn meine Empfehlung euch zusagt und ihr das Buch kauft, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr das über diesen Link tut. So bekomme ich ein paar Cent für meine Rezension und ihr habt keine Zusatzkosten :o)

 

Go to Top