Der Hitze entfliehen und die Sonne nutzen

in Ausflüge & Reisen/Fotolabor

Lang ersehnt war der Sommer und lang genug waren die 36° C für den gestrigen Sonntag vorhergesagt. Schon als ich das erste Posting zum Tretbootfahren von der Stever in den Halterner See bei heimatPOTTential las war klar, dass ich unbedingt mal Tretbootfahren muss. Das war ich nämlich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie. Und ich finde jeder, der mindestens 10 Jahre alt ist sollte schon Mal Tretboot gefahren sein ;o) Und als ich das zweite Posting von Juli las, beschloss ich das beim nächsten guten Wetter der Bootsverleih Niehues angefahren wird. Sorgsam hatte ich also ein Boot reserviert und so hatten wir keine Wartezeit, als wir gestern das gute Wetter genutzt haben und vor der Hitze auf den Halterner See geflohen sind.
 


 
Morgens um elf war es auf der Stever noch recht Schattig und beinahe angenehm kühl.
 

 
So konnte auch mal nur einer treten, während der andere seine Füße wahlweise in die Sonne oder das Wasser hielt.
 


 
Vorbei am Strandbad an der Mündung der Stever ging es durch die geöffnete Wehranlage auf den Halterner Stausee.
 

 
Der weltbeste Mann hat es sich scheichmäßig in der Sonne erträglich gemacht.
 

 
Mir reichte eine Kappi (und eigentlich auch eine Sonnenbrille) und leichtere Bekleidung. Über dem See war ein angenehmer Wind und ich konnte meinem inneren Kind freien lauf lassen und mit den Füßen im kühlen nass Planschen. Und da ich zum Glück nicht mehr zehn, sondern schon achtunzwanzig bin gab es auch keine Eltern, die sagen, dass irgendwann genug ist ;o)
 

 
Nach einer Stunde Sonne genießen und Planschen warfen wir noch einen letzten Blick zurück auf den See, bevor wir uns auf den Rückweg machten. Und wir wissen, dass wir das wiederholen wollen.
 
Und ich muss das nochmal betonen: Jeder, der mindestens 10 Jahre alt ist sollte einmal Tretboot gefahren sein!
 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Go to Top