beauty is where you find it # 11/12

in Fotolabor

Als ich im Zoologischen Garten Berlin war und durch meine Linse das nächste schöne Motiv suchte, da kam ich ganz unverhofft beim Paarungstanz von Vogelstraußen vorbei. Begeistert sah ich dem Männchen dabei zu, wie er hinter dem Weibchen herlief und in Wellenbewegungen mit den Flügeln „tanzte“. Als sie sich dann nieder ließ wurde nicht lange gefackelt und die beiden gingen zum eigentlichen Akt über.
 

 
Als er auf ihr saß ist er dann erst weiter in diesen Wellen mit dem Kopf von rechts nach links gegangen. Extrem beeindruckend, wie wendig dieser lange Hals sein kann.
 

 
Man konnte genau beobachten, wann er beim Höhepunkt ankam. Er bewegte nur noch die Spitzen seiner Flügel schnell auf und ab und war ansonsten eher unbewegt.
 

 
Ich hatte meinen Spass und ich hoffe die Vogelstrauße auch ;o) Wer noch Spass wie Bolle hatte sehr ihr bei Luzia Pimpinella.
Im übrigen könnt ihr hier mal einen Vergleich zwischen analoger Spiegelreflexkamera und digitaler Knispe ziehen. Analog ist der erste Bild mit Zoomobjektiv und die letzten beiden sind digital. Alle Bilder sind mit Tonwertkorrektur nachbeaerbeitet, wobei das gerade bei den Bildern aus der Knispe einen Unterschied wie Tag und Nacht macht. Die Tage zeige ich euch mal ein kleinen Tutorial dazu, damit ihr auch die Qualität eurer Bilder verbessern könnt.
 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*

Go to Top