Schöner verlaufen auf Halde Haniel

in der Pott und ich/Fotolabor

Vorletzte Woche Sonntag beschlossen der weltbeste Mann und ich das für die Mittagszeit vorausgesagte gute Wetter zu nutzen und wieder einmal eine Halde zu besteigen. Dieses Mal sollte es die Halde Haniel in Oberhausen/ Bottrop sein. Der Wetterbericht lag wie immer falsch und es war irgendwie warm und wolkenverhangen. Wir haben uns dennoch nicht abschrecken lassen und sind die Halde hinauf gekraxelt. Und das im wersten Sinne. Ziemlich schnell kamen wir nämlich vom rechten Weg ab und fanden und wieder in einem Wirrwarr aus Fahrrad- und Downhillstrecken. Zu unserem Glück waren wir früh genug unterwegs, dass wir nicht plötzlich von einem vorbeischießenden Rad mitgerissen wurden. Im Nachhinein bereue ich dort meine Kamera noch nicht gezückt zu haben, denn es war gar nicht so unidyllisch sich die Strecken im Wald von Unten zu begucken. Aber es wird ganz sicher ein nächstes Mal geben ;o)
 
haldehaniel002
haldehaniel003
haldehaniel004
haldehaniel005
 
Irgendwann konnten wir dann das Licht am Ende des Tunnels sehen einen Weg aus dem Dickicht finden und erblickten einen kahlen steinigen Haldengipfel mit kleinen Stöckern oben drauf. Diese Stöcker stellten sich beim Näherkommen als Kunst heraus. Aus alten Bahnschwellen wurden so genannte Totems. Sie sind nett anzusehen und geben ein wirklich tolles Fotomotiv ab.
Diesen Effekt mit den kahlen steinigen Gipfeln hat übrigens mehr als eine Halde. Auf Rheinelbe sieht das ähnlich aus. Man spaziert gemütlich durch einen renaturierten Wald den Berg hinauf und plötzlich hört der Wald auf. Stünden da keine Kunstwerke die Gipfel sähen wirklich karg aus.
 
haldehaniel006
haldehaniel007
haldehaniel008
haldehaniel009
 
Vom Gipfel aus hat man eine wirklich tolle Aussicht über den Pott. Leider war es Dank der Wolkendecke etwas diesig. Wir konnten hinter diesem Nebel den Tetraeder auf der Halde Beckstraße sehen, Fotos davon sind aber nicht zeigenswert. Außerdem sieht man von dort oben den Förderturm der noch aktiven Zeche Franz Haniel.
Auf der anderen Seite guckt man in einen halben Krater hinab, in dem sich das Amphitheater befindet, für das die Halde vor allem bekannt ist. Jeder der dort ist sollte sich mal in die Mitte unten stellen und ein paar Worte erzählen. Der Schall dort ist phänomenal. Hätte man ihn fotografieren können, ich hätte es getan um euch zu zeigen wie cool das ist :o)
Bei Michael kann man ganz tolle Bilder der Halde bei Sonnenuntergang sehen. Ich bin echt neidisch, dass wir mittags da waren und nicht zum Abend. Die Sonne kam ja als wir wieder fast Zuhause waren. Aber ich habe mir fest vorgenommen auch Mal ne Halde bei Sonnenuntergang zu besuchen. Ohne ist nur der halbe Spaß ;o)
Auf dem Rückweg sind wir dann wieder quer-wald-ein zu unserem Auto zurückgegangen. Und wir sind dabei auch nur fast von drei Jugendlichen überfahren worden. Aber es wird daran gelegen haben, dass sie nicht bergab unterwegs waren.
 
haldehaniel010
haldehaniel011
haldehaniel012
haldehaniel013
 

Go to Top