DIY, Nähkästchen

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer – Teil 1: Stoffauswahl

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer - Teil 1: Stoffauswahl

[Werbung] Seit Mitte Januar wohnen wir in unserem 120 Jahre alten Fachwerkhaus. 7 Monate haben wir zuvor umgebaut. Das meiste in Eigenleistung. Zu unserem Glück sind der weltbeste Mann und ich beide handwerklich geschickt und konnten uns zudem alles nötige Wissen selbstständig erarbeiten. Während wir also zunächst einmal abrissen und später Wände mauerten bzw. mit Rigips verkleideten, tapezierten und strichen, Laminat legten und Wände und Böden fliesten, wuchs unser winziger halbwilder Garten vor sich hin. Die liebsten Schwiegereltern halfen im letzten Herbst aus und brachten etwas Ordnung in den Wildwuchs. Doch seit dem Einzug liegt er vollkommen in unseren Händen.

Der Garten wächst weiterhin fröhlich halbwild vor sich hin und bringt eine hübsche Blume nach der anderen hervor. Zeit ihn zu pflegen haben wir nicht so richtig, denn mit dem Hausumbau sind wir noch nicht zu 100% fertig. Es muss noch verputzt, gestrichen, lackiert und gefliest werden. Trotzdem sind wir gerne in unserem halbwilden Garten. Wir gucken den Hummeln bei ihrem Flug von Blüte zu Blüte und den Singvögeln bei der Suche nach Nahrung und Nistmaterial. Dabei sitzen wir im Wintergarten oder auf unserer Terrasse.

Sitzpolster für Gartenstühle – ein bunt gemischter Haufen

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer - Teil 1: Stoffauswahl
Dort kann man sich zu Frühstück, Mittag, Abendessen und einer Kaffeepause gut aufhalten. Allerdings ist es nicht so gemütlich, wie es sein könnte. Besonders hübsch konnten wir es wegen der fehlenden Zeit für den Garten auch noch nicht machen. Zwar hat der weltbeste Mann die Terrassenfliesen mit dem Kärcher wieder erstrahlen lassen, doch die Polster für unsere Gartenstühle sind ein buntes Sammelsurium aus geerbten und gekauften Stücken in verschiedensten Größen und Ausführungen.

Mit den ersten schönen und vor allem warmen Tagen wurde es also Zeit wenigstens ein bisschen an dieser Situation zu ändern. Die Sitzpolster für die Gartenstühle sollen fit für den Sommer werden. Wie ihr wisst, mag ich es bunt, aber dabei auch schlicht. Wo der Garten halbwild und chaotisch vor sich hin wachsen darf, da hätte ich gerne auf der Terrasse etwas harmonischeres. Es muss nicht alles gleichförmig und einheitlich sein, doch es sollte gut zueinander passen und ein stimmiges Gesamtbild ergeben.

Die Wahl des richtigen Stoffes – Muster bestellen bei Stoffe.de

Die Anfrage von Stoffe.de**, ob ich mit ihnen ein Projekt umsetzen möchte, kam also wie gerufen. Schon zuvor hatte ich mich durch die schier endlose Auswahl an Dekostoffen** geklickt, und dort vor allem nach passenden Stoffen für unsere Sitzpolster bei den Möbelstoffen** und Outdoorstoffen** gesucht.

Stoffe.de hat nicht nur eine große Auswahl, die Seite bietet darüber hinaus die Möglichkeit sofort passende Kombistoffe zu entdecken. Auf der Produktseite findet ihr unter den Bildern des entsprechenden Stoffes Informationen über Materialzusammensetzung, Stoffbreite, Rapportgröße, Gewicht und Farbe des Stoffes. Noch ein Stück darunter werden weitere Stoffe einer Serie oder farblich passende Stoffe, sowie mögliches Zubehör angezeigt. Das ist beinahe wie der Einkauf in einem analogen Stoffgeschäft, einzig das Befühlen fehlt ein wenig. Und weil die meisten Hobbynäher gerne wissen wollen, wie sich ein Stoff anfühlt, bevor sie ihn kaufen und vernähen, bietet Stoffe.de einen Musterversand** an.

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer - Teil 1: Stoffauswahl

Doch zunächst geht es an die Wahl des richtigen Stoffs. Für mich war klar, er sollte robust sein, sich schön anfühlen, da man auch schon mal mit kurzer Kleidung darauf sitzt. Im besten Fall sollte der für mich perfekte Stoff einen hohen Baumwollanteil haben. Sollte die Haptik allerdings stimmen, wäre auch ein reiner Polyesterstoff in Ordnung. Mir kam es bei meiner Wahl vor allem auf die Robustheit an, denn ich möchte möglichst lange etwas von meinen neuen Sitzpolstern haben. Aus Erfahrung vom Taschennähen weiß ich, dass Canvas bzw. Panama oder Halbpanama diese Eigenschaften mit sich bringt. Damit der Stoff nicht zu steif ist, aber auch nicht zu dünn, solltet das Gewicht zwischen 200 und 250 Gramm liegen oder nah dran sein. Da Stoffe.de das Gewicht angibt, konnte ich mich bei meiner Auswahl daran orientieren.

Zuletzt blieb mir dann nur noch die Qual der Wahl und um eine endgültige Entscheidung zusammen mit dem weltbesten Mann treffen zu können, nutze ich schließlich den Musterversand**. Ein Umschlag mit einem aufgemalten, benutzbaren Reißverschluß brachte ein paar Tage später meine Auswahl.

Singvögel für die Terasse

Während einer Kaffeepause beobachte ich von meinem Platz im Wintergarten aus gerne die Singvögel, die im Herbst, Winter und Frühling unsere Futterstation anfliegen. Ein Rotkehlchenpaar hat sogar in unserem Hof genistet. Zu gerne lerne ich neue Arten kennen. Am liebsten sehe ich das Gimpelpärchen oder die Heckenbraunellen und höre dem Gesang der Amseln zu. Kein Wunder also, dass mir die Stoffe mit Singvöglen unterschiedlichster Arten und der passende Kombistoff sofort ins Auge gefallen sind. Als Kombinationspartner dazu kann ich mir gut einen unifarbenen Halbpanama in lind- oder grasgrün vorstellen.

Erfülllte Kriterien: Musterstoffe 185 Gramm, uni 230 Gramm, beide 100% Baumwolle
Nicht perfekt, aber nah dran.

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer - Teil 1: Stoffauswahl

Jeansblau in London

Blau ist die Lieblingsfarbe des weltbesten Mannes und mir. Nach London ging ein Teil unserer Hochzeitsreise. Stoffe in Jeansblau mit den wohlklingenden Namen Shoreditch, Spitalfields und Embankment versetzen mich sofort zurück zu meinem letzten Besuch in die britische Hauptstadt. Zusammen würden diese Stoffe ein sehr harmonische Bild ergeben, einheitlich trotz unterschiedlicher Muster. Zur Beruhigung des Auges wählte ich passend dazu wieder einen unifarbenen Halbpanama.

Erfülllte Kriterien: Musterstoffe 209 Gramm, uni 230 Gramm, beide 100% Baumwolle
Scheint die perfekte Wahl zu sein.

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer - Teil 1: Stoffauswahl

Schwarz-weiß – der Klassiker

Es heißt schwarz-weiß ginge immer. Wohnblogger denen ich folge richten ihre Wohnungen klassisch in schwarz, weiß, grün und Holz ein. Bei uns ist es eher bunt. Nichtsdestotrotz zieht mich der schwarz-weiße Klassiker immer wieder in seinen Bann. Geometrische Muster kombiniert mit floralem soll für mich die fehlende Farbe ersetzen. Unterschiedlich und doch harmonisch. Besonders angetan haben es mir dabei die Jacquard-Webstoffe. Sie können von beiden Seiten verwendet werden und haben auf diese Weise immer eine eher helle oder eher dunkle Seite. Beim nähen der neuen Sitzpolster für Gartenstühle kann man schön mit diesem Umstand spielen. Ganz besonders verliebt bin ich in den Jacquard mit den Pfauen, ein florales Muster in denen sich diese schönen Tiere verstecken.

Erfülllte Kriterien: Jacquard 250 Gramm, Halbpanama 190/200 Gramm, beide 75% polyester, 25% Baumwolle
Könnnte eine gute Wahl sein.

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer - Teil 1: Stoffauswahl

Maritim für Urlaubsfeeling

Ich liebe das Meer. Ich liebe den Bodensee. Und vor allem liebe ich die heimischen Gewässer im Ruhrgebiet. Die Ruhrstauseen und die Ruhr machen meine Heimat besonders schön und bieten ein Naherholungsgebiet vor der Haustür. Dennoch gibt es bei uns bisher kaum maritime Deko. Auch beim Stoffkauf muss ich maritime Stoffe bewusst kaufen, damit sie in meinem Stoffregal landen. Trotzdem oder gerade deswegen bin ich verliebt in die Idee maritimer Sitzpolster für Gartenstühle auf unserer Terrasse. Es könnte der Beginn eines kleinen Urlaubsparadieses direkt Zuhause werden, auch wenn ich das Meeresrauschen nur in meiner Fantasie höre. Diese Stöffchen werden mir dabei helfen mich an italienische Sandstrände zu erinnern. Und falls nicht, mache ich einen Spaziergang am Harkortsee ;o)

Erfülllte Kriterien: Panama 231 Gramm, Halbpanama 215 Gramm, beide 100% Baumwolle, Outdoorstoff 220 Grammm, 100% Polyacryl
Zumindest die Musterstoffe sind die perfekte Wahl.

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer - Teil 1: Stoffauswahl

Sitzpolster für Gartenstühle fit für den Sommer

Der weltbeste Mann und ich haben uns gemeinsam für die maritime Variante entschieden. In zwei weiteren Postings werde ich euch in Näh-Tutorials zeigen, wie ihr alte Sitzpolster neu bezieht und wie ihr ganz neue Sitzpolster für eure Gartenstühle näht. Vielleicht habt ihr Lust bekommen eure Terrasse oder den Balkon ebenfalls fit für den Sommer zu machen, dann schaut doch bei Stoffe.de** vorbei.

Habt es schön!
 


*Dieses Posting ist in Kooperation mit Stoffe.de** entstanden. Idee und Umsetzung stammen von mir. Stoffe.de stellt mir lediglich das Material zur Verfügung. Das hat keinen Einfluss auf meine Meinung.
 
**Affiliate-Link: Wenn meine Empfehlung euch zusagt und ihr online bestellt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr das über diesen Link tut. So bekomme ich eine kleine Provision für meine Mühe und ihr habt keine Zusatzkosten :o)
 

Previous Story
Next Story

2 Comments

  • Reply
    facile et beau - Gusta
    14. Juni 2017 at 18:21

    das sind sehr schöne muster, ich muss allerdings gestehen, dass ich für den garten ebenfalls zu der urlaubs-maritim-variante tendieren würde. das hat was von strandfeeling und relaxen :)
    ich freue mich schon auf die nächsten posts dazu.
    liebe grüße
    gusta

    • Reply
      Fabulatoria
      16. Juni 2017 at 07:55

      Wir haben uns mit der Entscheidung echt schwer getan. Ist ja immer auch etwas anderes, wenn man solche Entsheidungen gemeinsam trifft und nicht alleine. Aber gerade bei Dingen die ja länger bleiben sollen ist es wichtig das nicht über den Kopf des anderen hinweg zu entscheiden. Aber ich denke unsere Wahl ist am Ende die richtige und ich bin schon ganz gespannt wie das wird so maritim. Das hatten wir bisher nicht mal im Bag ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

    Leave a Reply