der Rest der Welt, Fotolabor, Nähkästchen

Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten

Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten

Der Juni ist beinahe um und ich habe euch noch gar nicht in aller Ausführlichkeit von meinen Aufenthalten am Bodensee erzählt. Das muss ich dringend nachholen und beginnen möchte ich mit diesem Posting. Die Ereignisse folgen dann zwar nicht in chronologischer Reihenfolge, aber das ist für die einzelnen Berichte ganz sicher auch nicht weiter schlimm. Beginnen ich also mit unserem vorübergehenden Domizil auf der Reichenau, einem Schloß um die Ecke und meinem Waterfallraglan in blau, das schön in Szene gesetzt werden wollte.

Schloß Königsegg

Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Ende Mai bezogen wir für unseren zweiwöchigen Urlaub eine Ferienwohnung auf der Reichenau. Obwohl dem Namen nach sicher deutschlandweit bekannt, haben wir die Insel Reichenau jedes Jahr aufs neue bei unseren Besuchen am Bodensee immer ignoriert. Klosterinsel? Gemüseinsel? Irgendwie reizte mich das beides nicht. Das wollten wir ändern. Ferienwohnungen sind für uns im Urlaub immer der Ausgangspunkt für unsere Ausflüge in die Gegend, zu touristischen Attraktionen oder auch einfach einem Spaziergang. Gerade am Bodensee bieten sich Spaziergänge einfach an. Bei einer strategisch gut gewählten Ferienwohnung ist man in spätestens 10 Minuten zu Fuß am Wasser.
 
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Auf unserem ersten Weg zur Anlegestelle auf der Reichenau entdeckten wir ein kleines süßen Schloß direkt um die Ecke. Gelb gestrichen, Efeu bewachsen und an jeder Ecke einen Turm. Einfach entzückend. Sofort war klar, dass ich hier eines meiner drei vor dem Urlaub genähten Waterfallraglan Shirts fotografieren musste. Ein paar Tage sollte es allerdings noch dauern. Erst standen ein paar Ausflüge an, dann unsere jährliche Convention und das Wetter war leider nicht nur super sonnig.
 
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Das macht aber nichts, ich habe mich jedes Mal gefreut an Schloß Königsegg auf unserem Weg vorbeizukommen. Wie die vielen Kirchen auf der ehemaligen Klosterinsel, verweist auch das Schlößchen auf die Vergangenheit der Insel hin. Im Spätmittelalter war es der Ministerialensitz der Abtei, bevor es im 16. Jahrhundert durch die Reichsgrafen von Königsegg zu einem Neubau kam. 1840 erhielt es sein heutiges neuromanisches Aussehen. Nach weiteren Umbauten und Besitzerwechseln ging es 1983 in den Besitz der Gemeinde Reichenau über. Heute befindet sich darin eine Schule für Logopädie, so dass man es nicht besichtigen kann. Doch man kann durch den Park des Schlosses spazieren.
 
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten

Mein Waterfallraglan in blau

Für mein Shooting vor dem Schloß Königsegg hatte ich drei neu genähte Waterfallraglan Shirts zur Auswahl. Ich fand vor einem gelben Schloß macht sich etwas eleganteres ganz gut. Und so wählte ich mein Waterfallraglan in blau mit weißen unegalen Punkten. In diese Punkte bin ich einfach absolut verliebt. Sie wirken so viel natürlicher und lebendiger als Polkadots. Als ich bei meiner Suche nach schönen Viskose-Jerseys über dieses Muster stolperte war ich schockverliebt. Dunkles blau ist nämlich meine Lieblingsfarbe. Es muss aber eher navy, als royal sein. Die Kombination mit den unegalen Punkten ist für mich einfach perfekt. Und seit ich für mich selbst Kleidung nähe, wird mein Kleiderschrank auch endlich wieder etwas blauer. Die Farbe steht mir einfach. Wie praktisch, dass in diesem Monat die Farbe der „12 colors of handmade fashion“ blau ist. Ich wollte bei dieser Aktion schon so lange mitmachen. Aber mir steht auch nicht jede Farbe. Blau ist jedoch genau meins. Und ich überlege grün aus dem Januar nachzuholen, denn grün mag ich auch sehr.
 
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Mein elegant wirkendes Waterfallraglan in blau mit den unegalen weißen Punkten kombinierte ich mit einer unechten Bernstein-Perlenkette. Eine weiße Perlenkette hätte sicher noch besser ausgesehen, doch die hatte ich im Urlaub leider nicht dabei. Das nächste Mal überlege ich mir die passenden Accessoires besser vorher, wenn ich im Urlaub Bilder machen möchte. Hier Zuhause kann ich solche Details ja schnell anpassen ;o) Doch das sind nicht die einzigen Dinge, die es bei einem Shooting von selbstgenähter Kleidung zu beachten gibt.
 
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
An einem Morgen ohne straffen Ausflugsplan, lockte schließlich die Sonne. So konnten der weltbeste Mann, mit der Kamera, und ich, fertig gestylt, über die Straße zum Schloß gehen. Das Gute am Urlaub und einer hübschen Lokation ist nämlich, dass ich mich nicht alleine fotografieren muss. Nun, zumindest nicht wenn der weltbeste Mann Lust hat mich bzw das Outfit zu fotografieren. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Fotoausbeute gleich viel höher ist ;o) So ein selbstgenähtes Kleidungsstück fotografiert sich einfach anders, als eine Touristenattraktion, der Sonnenauf- oder Untergang über dem See oder das „Bett für eine Nacht“.
 
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Man muss sein Auge neu schulen. Ich sehe tagtäglich in vielen anderen Blogs, wie man selbstgenähte Kleidungs gekonnt in Szene setzen kann. Ich habe eine gewisse Vorstellung davon was für Bilder ich später haben möchte, welche Details fotografiert werden müssen (ein Plottermotiv, eine Applikation, matching stripes, etc.), aus welchen Winkeln ich vorteilhafter aussehe.Und dann sind bei Bildern im Freien noch so Dinge zu beachten, wie direkte Sonne und Schatten und Wind.
Nach dem Sichten der Bilder von mir und meinem (5.) Waterfallraglan in blau war klar, es sind gute Bilder dabei, aber wir müssen noch ein bisschen am Blick fürs Detail arbeiten. Mit der Festbrennweite muss der weltbeste Mann einfach näher heran kommen, Ketten sollten besser drapiert werden und auch auf Dinge im Hintergrund sollte besser geachtet werden. (Auf den Bildern nicht mehr bzw. nicht allzu auffällig sehen ist der häßliche, leere Fahrradständer ;o))
 
Schloß Königsegg und Waterfallraglan in blau mit Punkten
Wie ist das bei euch? Wer macht von euch Fotos? Werden die so, wie ihr euch das vorstellt? Welche Tipps und Tricks habt ihr für ein gelungenes Ergebnis? Ich freue mich auf eure Antworten.
 
Habt es schön!


Verlinkt bei: 12 colors of handmade fashion, Urlaubslinkparty
 
Schnitt: Women’s Waterfall Raglan von Chalk and Notch (deutsche Übersetzung bei Näh-Connection)
Material: Viskose-Jersey mittlere Punkte weiß auf navy* (ähnlich: Viskose-Jersey mittlere Punkte weiß auf schwarz*)
 


*Affiliate-Link: Wenn meine Empfehlung euch zusagt und ihr online bestellt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr das über diesen Link tut. So bekomme ich eine kleine Provision für meine Mühe und ihr habt keine Zusatzkosten :o)
 

Previous Story

7 Comments

  • Reply
    Diana Auberle
    30. Juni 2017 at 14:18

    Wunderschönes Shirt und wunderschöne Bilder. Hört sich nach einem tollen Urlaub an. Schloß Königsegg kannte ich bis gerade noch nicht, obwohl der Bodensee von mir gesehen um die Ecke liegt. Ich glaube, ich muss mir die Insel noch einmal genauer anschauen. Für gewöhnlich gehen wir dort nur lecker essen, in das beste kleine Fischlokal, das ich kenne. :)
    Danke für eine neue Idee für einen weiteren Ausflug.
    Ich bin schon auf deine nächsten Berichte gespannt.
    GLG Diana

    • Reply
      Fabulatoria
      30. Juni 2017 at 15:32

      Danke schön :o)
      Ich hab mit diesem süßen kleinen Schöoß auch nicht gerechnet. Leider kann man es nicht besichtigen, es soll eine ganz tolle Malerei im Inneren haben. Aber man kann zumindest durch den kleinen Park spazieren und man ist schnell an der Bootsanlegestelle, also am Wasser. Das hat schon was.
      In diesem Fischlokal waren wir auch ;o) So unglaublich lecker. Ich hab dort zum ersten Mal Seesaibling gegessen. Yummi!
      Mehr Worte zu den Ausflugsmöglichkeiten auf der Reichenau kommen dann später ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

      • Reply
        Diana Auberle
        1. Juli 2017 at 08:18

        Liebe Carmen, da freu ich mich schon drauf. ( da muss erst ein Mädel aus dem Ruhrpott kommen und mir zeigen wie schön es bei mir um die Ecke ist. Echt unglaublich ) Aber mein Schatz und ich haben schon beschlossen wieder mal einen Tag am See , bzw. auf der Reichenau zu verbringen. Bin schon gespannt was wir alles entdecken werden…
        Hab ein schönes Wochenende
        Diana

  • Reply
    facile et beau - Gusta
    4. Juli 2017 at 11:36

    das ist ein tolles shirt in einer super location! :)
    da musste ich mich echt ganz schön konzentrieren auf was mein augenmerk fällt, denn ich liebe alte gemäuer :D
    tja… meinen mann kann ich keine fotos machen lassen – da bin ich entweder winzig klein drauf (man muss mich in der landschaft mit der lupe suchen) oder es ist genau das wichtige nicht drauf *grummel* – also vollkommen talentfrei in sachen fotografie.
    die tochter macht es ganz gut, hat auch einen tollen blick, aber selten zeit. meistens muss es der selbstauslöser tun *lach*

    liebe grüße
    gusta

  • Reply
    Jenni
    6. Juli 2017 at 14:00

    Was für ein tolles Shirt! Sieht klasse aus. Ich mag dieses Schnittmuster auch super gerne! Steht dir ganz ausgezeichnet. Die Bilder finde ich ebenfalls sehr schön.

    Ich bin beim Bilder machen eine absolute Anfängerin und versuche auch Stück für Stück schönere zu machen. Meistens fotografiert mich mittlerweile mein aller liebster Herzensmann. Und wir üben auch noch an den Details…. Ich habe auch immer sehr genaue Vorstellungen. Mittlerweile sage ich schon vorher genau, was das Wichtige an dem Teil ist. Sonst kann es auch mal vorkommen, dass genau das nicht drauf ist. :-D

    Ich bin immer total beeindruckt was einige für schöne Bilder machen. Wahnsinn! So wie deine. Die Bilder von den Details sind toll!

    Liebe Grüße
    Jenni

  • Reply
    Annika
    8. Juli 2017 at 10:36

    Ich finde du siehst in diesem Waterfall wunderschön aus. Und farblich ist das so toll zu dem gelben Schloss!

  • Reply
    Carmen
    23. Juli 2017 at 00:12

    Hach, jetzt war ich im Kopf auch ein wenig im Urlaub am Bodensee… <3
    So schöne Bilder + eine tolle Bluse/ ein tolles Shirt. Das würde mir auch gefallen… blau geht einfach immer!! :-)
    Herzlicher Gruß
    Carmen

  • Leave a Reply