Nähkästchen

#vtebsa2 – Hannerl XL von lecker nähen

#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen

Schon länger war klar, dass der weltbeste Mann und ich einen kleinen Rucksack für unsere Ausflüge benötigen. Auf der Suche nach dem richtigen Schnitt bin ich unter anderem über Hannerl von „lecker nähen“ gestoßen.
Egal ob Halde, Zoo oder Städtetripp ich habe immer meine SchnabelinaBag mit der Kamera dabei. Und auch wenn die Tasche genug Platz für Lunchboxen, Wasserflasche und Regenjacke hätte, kann ich das komplette Gewicht nicht den ganzen Tag mit mir herum schleppen. Der weltbeste Mann ist gerne bereit die Tasche dann zu tragen. Jeder Objektivwechsel wird damit aber unnötig kompliziert.

Nun ist Hannerl aber eigentlich ein Kindergartenrucksack. Damit sind zumindest die Träger zu kurz für einen Erwachsenen. Nach Ausdrucken der Schnittteile stellte ich zudem fest, dass Hannerl gerade ein bisschen zu klein für unsere Lunchboxen plus Wasserflasche ist. Ich habe den Schnitt also auf 130% ausgedruckt und die Träger im oberen Bereich entsprechend der Länge bei Kaufrucksäcken verlängert. Unser Hannerl XL hat nun die perfekte Größe und ist außerdem, wie ich finde, ein echt schickes Modell in türkis-grün geworden.

hannerlxl001c

Rucksacknylon und Yummy Pears

Von Anfang an stand für mich fest, dass ich diesen speziellen Rucksack aus einem wasserdichten Material nähen möchte. Zu Beginn meiner Nähkarriere hatte ich mir vorgenommen nur Naturmaterialien zu vernähen. Baumwolle, Leinen und echtes Leder sind nach wie vor meine liebsten Materialien. Doch bei einem Ausflug kann auch schon mal ein heftigerer Regenschauer runter kommen und da ist z.B. imprägnierter Zeltstoff nicht unbedingt die beste Wahl. Also habe ich meinen ersten Versuch mit Rucksacknylon bei diesem Projekt gestartet. Und ich bin absolut begeistert wie einfach es sich verarbeiten lässt. Außerdem wird so niemand auf die Idee kommen, dass unser Hannerl XL selbst genäht ist ;o)

#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen
 
Passend zum türkisen Rucksacknylon und dem grünen Airspace habe ich als Futterstoff Yummy Pears von Jolijou ausgewählt. Die sind dezent, nicht zu verspielt und sie gefallen auf dem weltbesten Mann. Letzteres ist besonders wichtig, wird es doch hauptsächlich sein Rucksack Hannerl XL sein ;o) Diese Überlegung habe ich gemacht obwohl man die kleinen grünen Birnen natürlich außen nicht sieht. Kurz hatte ich überlegt vielleicht aus diesem Stoff eine Birne auf die Aufsatztasche zu applizieren. Das habe ich dann allerdings zu Gunsten der Wasserdichtigkeit wieder verworfen. Ohne ist aber auch schön.

#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen

Aufsatztasche für Kleinkram

Die Aufsatztasche zu unserer Hannerl XL war im übrigen nicht optional. Es gibt Kleinkram wie Taschentücher, Taschenmesser oder Sonnenbrille zum Wechseln, die man gerne schnell griffbereit hat, anstatt sie lange im Hauptfach zu suchen und unter den Lunchboxen herauszukramen. Auch hier verstecken sich zumindest einseitig im Inneren wieder die kleinen Birnen.


#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen
 
Die Art und Weise, wie die Aufsatztasche aufgenäht wird, finde ich im übrigen nur semioptimal. Ich fände eine komplett gefütterte Tasche besser. Und anstatt sie nur aufzunähen, hätte man sie in das vordere Schnittteil integrieren können. Sollte ich Hannerl noch einmal nähen, würde ich den Schnitt entsprechend anpassen und für euch gleich ein Tutorial mit fotografieren ;o)

#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen

Praktische Details

Neben der praktischen Aufsatztasche, habe ich unsere Hannerl XL noch mit einer seitlichen Netztasche für einen kleinen Regenschirm ausgestattet. Statt das Netz wie vorgesehen doppelt zu nehmen, habe ich es einfach zugeschnitten und oben mit einem Falzgummi versehen. Dieses schmiegt sich wie ein Schrägband um die Kante. Stark gedehnt angenäht zieht es die Netztasche dann zusammen. Für mich die elegantere Lösung als ein Tunnelzug zu nähen und ein Gummiband hindurch zu führen. Außerdem kam hierbei wieder Refelktorpaspel zum Einsatz. Bei Kinderrucksäcken nicht wegzudenken, ist sie in unserem Fall vor allem ein stylendes Element, das dem Rucksack Hannerl XL schöne Konturen gibt.

#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen

Gepolsterte Rückseite, Träger und Griff

Um dem Look eines nicht selbst genähten Rucksacks noch ein bisschen näher zu kommen, wollt eich unbedingt eine gepolsterte Rückseite und gepolsterte Träger. Die perfekte Materialkombination bildet dafür Soft & Stable und Airspace. Letzteres sorgt für eine gute Luftzirkulation und beugt so hoffentlich schnellem Schwitzen vor. Und als die Rückseite vor mir unter der Maschine lag, habe ich kurzerhand ein spontanes Muster abgesteppt. Das gibt dem Rucksack Hannerl XL einen noch sportlicheren Look.

#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen
 
Um dem Griff noch den besonderen Touch zu verpassen, habe ich ihn zusätzlich mit einer Manschette aus Airspace versehen. Auch das unterstreicht wieder das Aussehen eines Kaufrucksacks und den sportlichen Look ;o)


#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen

Unser Rucksack Hannerl XL

#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen
 
Ich bin ganz verliebt in unseren Rucksack Hannerl XL. Er hat die perfekte Größe und gefällt auch dem weltbesten Mann super. Dieses eBook endlich genäht zu haben beinhaltet für mich jede Menge erste Male. Der erste Rucksack, das erste Mal Rucksacknylon, Airspace und Falzgummi. Es hat Spaß gemacht den Rucksack zu nähen, auch wenn es ein relativ aufwändiges Projekt war. Für Anfänger ist so ein Schnitt nicht unbedingt zu empfehlen. Aber man sollte auch keine Angst davor haben. Ich musste an mehr als einer Stelle auch wieder auftrennen. Das gehört einfach dazu. Also traut euch einfach!

#vtebsa2 - Hannerl XL von lecker nähen
 
Und falls ihr nun selbst Lust bekommen habt einen Rucksack zu nähen, dann nichts wie los. Bis einschließlich morgen (Mittwoch) könnt ihr euch noch bei Woche 2 des vergessene Taschen-eBooks Sew-Alongs 2 verlinken.
 
Habt es schön!
 


Verlinkt bei: Vergessene Taschen-eBooks Sew-Along 2, Taschen und Täschchen September, Handmade on Tuesday, DienstagsDinge
 
Schnitt: Hannerl von lecker nähen
Material: wasserfester Rucksacknylon türkis, Soft & Stable*, Airspace grün, Autogurtband 38mm grün, Autogurtband 25mm grau*, Reflektorpaspel, Yummy Pears Baumwollwebstoff*


*Affiliate-Link: Wenn meine Empfehlung euch zusagt und ihr online bestellt, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr das über diesen Link tut. So bekomme ich eine kleine Provision für meine Mühe und ihr habt keine Zusatzkosten :o)

Previous Story
Next Story

10 Comments

  • Reply
    Jakaster
    20. September 2016 at 23:59

    Richtig genial. Die Arbeit hat sich gelohnt. Der Rucksack sieht super professionell aus. Ich bin sprachlos. Mal sehen ob ich überhaupt etwas zu deinem SewAlong beitragen kann. Ich hab die letzte Woche mehr als nur ein bisschen gekränkelt und bin total im Klamottenflow. Hoffentlich nimmst du es mir nicht übel.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Reply
      Fabulatoria
      21. September 2016 at 07:54

      Danke schön :o)
      Ich würde mich freuen, wenn du mit dabei bist, aber ich bin dir natürlich nicht böse, wenn du es nicht schaffst. Manchmal macht einem das Leben einen Strich durch die Terminplanung ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Diana
    21. September 2016 at 06:57

    Wow, super geworden. Wenn ich es nicht wüsste würde ich sagen: Der ist gekauft. Wunderschön und dein weltbester Mann wird ihn sicher bei Ausflügen gerne tragen.
    LG Diana

    • Reply
      Fabulatoria
      21. September 2016 at 07:57

      Danke schön :o)
      Ja, der weltbeste Mann ist total begeistert und freut sich schon auf den ersten Ausflug damit ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Bärbel
    21. September 2016 at 07:12

    Der Rucksack ist Dir super gelungen. Danke für die ausführliche Beschreibung.
    Damit würde ich auch sofort auf die Straße gehen.

    LG Bärbel

    • Reply
      Fabulatoria
      21. September 2016 at 07:58

      Danke schön :o)
      Vielleicht ist nachnähen ja eine Option, so dass du igrnedwann tatsächlich so einen Hannerl spazieren führen kannst? ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Michaela
    21. September 2016 at 09:41

    Mein erster Gedanke war auch: der sieht aus wie gekauft! Wahnsinn. Die kleinen Details haben sich wirklich gelohnt und ich denke er wird euch noch lange begleiten.
    LG Micha

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2016 at 09:53

      Danke schön :o)
      Ich hoffe sehr, dass er lange hält. Bisher hatte er aber noch keinen Einsatz, also mal sehen ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Jasmin
    24. September 2016 at 11:19

    Ein perfekter Rucksack. Super durchdacht. Tolle Details :-) Danke für die vielen Infos. Das Material kannte ich noch gar nicht, merk ich mir bestimmt!

    • Reply
      Fabulatoria
      27. September 2016 at 10:17

      Danke schön :o)
      Ich finde man sollte Rucksacknylon auf jeden Fall mal ausprobiert haben, wenn man eine regenfeste Tasche nähen will.

      Liebe Grüße, Carmen

    Leave a Reply