der Rest der Welt, Kaffeeklatsch

Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway

Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway

[Werbung] Jedes Jahr um Pfingsten fahren der weltbeste Mann und ich an den Bodensee. Wir treffen dort Rollenspieler-Freunde. Die Gruppenkonstellation variiert immer ein wenig, aber die meisten kennen wir schon über Jahre. Bei einem solchen Treffen haben wir uns damals ja schließlich auch das erste Mal persönlich getroffen, da muss man solche Traditionen pflegen. Und die Kontakte nach Konstanz sorgten auch dafür, dass ich mich entschloß ein paar Semester dort zu studieren. Ich fahre also aus verschiedenen Gründen immer wieder gerne nach Konstanz und an den Bodensee. Manchmal nehmen wir uns vor und/oder nach Pfingsten noch ein paar Tage mehr frei und verbringen unseren kompletten Urlaub dort. So geschehen letztes Jahr. Und während der Pfingststurm „Ela“ das Ruhrgebiet und vor allem Westdeutschland verwüstete, schmolzen wir bei um die 40°C dahin. Zumindest über gutes Urlaubs- und vor allem Fotowetter konnten wir uns nicht beklagen. Und so entstanden alleine im letzten Jahr 9 Postings zu unseren Ausflügen rund um den Bodensee.
 

Fotobuch von FotoPremio

Diese Postings rufe ich selbst immer wieder gerne auf. Sie enthalten die schönsten Bilder aus zwei Wochen Urlaub am Bodensee. Geschossen wurden sie an Tagen mit wunderschönem Wetter. Blauer Himmel und Sonnenschein, nur hier und da durchsetzt von Wolken. Ich tauche ein in meine eigenen Bilder und Worte und gönne mir so ein bisschen Erholung im Alltag. Schon sehr lange wollte ich gerade diese Bilder in einem Fotobuch vereinen, um immer wieder kleine Kurzurlaube im Lesesessel erleben zu können. Es sollte natürlich nicht irgendein Fotobuch sein und so freue ich mich sehr, dass ich das Angebot von FotoPremio testen durfte.
 
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
 
Das Besondere an den Fotobüchern von FotoPremio sind die auf echtem Fotopapier gedruckten Seiten und die LayFlat-Bindung. Diese Art der Bindung dorgt dafür, dass man Doppelseiten mit einem durchgehenden Bild gestalten kann, ohne dass Teile des Bildes in einem Knick verschwinden. Gerade diese Besonderheit wollte ich in meinem Fotobuch auf Herz und Nieren testen. Ich legte Bilder über eine Doppelseite, benutze sie als Hintergrundbilder oder gestaltete die Anordnung von mehreren Bildern fließend über die Doppelseitenmitte. Sehr schnell vergisst man dabei, dass es sie überhaupt gibt. Und das fertige Ergebnis ist einfach bombastisch. Absolut begeistert haben mich daneben außerdem die wirklich dicken stabilen Seiten. Die hätte ich so nicht erwartet. Ich muss immer alles betatschen und befühlen, um zu dem Ergebnis zu kommen, dass es mir restlos gefällt. Das fängt bei Stoffen an und geht über die Beschaffenheit des Sofabezugs, die Oberfläche meiner Küchenarbeitsplatte oder meine Haare nach einem Friseurbesuch. Und als ich dann mein Fotobuch von FotoPremio in der Hand hielt und die Seiten umblätterte war es um mich geschehen.
 
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
 
Restlos überzeugt hat mich FotoPremio aber durch seinen unglaublich guten Service. Die unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten gibt es auch in thematischen Designvorlagen. Dazu gehört sowohl das von mir gewählte Design für den Buchumschlag, als auch die Retroelemente im Polaroidlook, die ihr auf den Bildern seht. Diese Designvorlagen muss man erst herunterladen, um sie vollständig nutzen zu können. Ich hatte Schwierigkeiten beim Herunterladen, also habe ich die Hotline angerufen. Mittels einer Fernwartung, die man erst freigeben muss, konnte ein Mitarbeiter von FotoPremio auf meinen Rechner zugreifen, um nach dem Problem zu suchen. Man sitzt dann vor seinem Bildschirm und beobachtet, wie jemand anderes den Mauszeiger bedient. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber erleichtert ganz sicher die Hilfe aus der Ferne. Die Dame am anderen Ende der Leitung konnte mir allerdings nicht helfen und wollte sich mit einer Kollegin besprechen, die erst am nächsten Tag wieder da war. Wir vereinbarten einen Termin am nächsten Tag, zu dem sie mich pünktlich tatsächlich anriefen. Das Problem war meine sehr langsame Internetleitung und die PC-Verbindung über Wlan. Mit einem Lankabel konnte ich mir selbst helfen das Problem zu beheben. Auch wenn sie mir nicht mehr helfen mussten, bin ich begeistert von diesem Service. Ich war ja bisher noch keine Kundin und trotzdem hat man sich extra Zeit für mich genommen.
 
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
 
FotoPremio bietet für mich das rundum perfekte Gesamtpaket an. Toller Service und ein gutes Produkt haben mich so überzeugt, dass ich schon dabei bin die Fotos aus den gemeinsamen Urlauben der letzten Jahre zu sichten. Hunderte von Bildern möchten dazu beitragen einen weiteren Kurzurlaub vom Alltag in Burchform zu erschaffen. Dabei bin ich natürlich auch über Bilder gestolpert, die ich euch bisher gar nicht gezeigt habe. Natürlich die aus dem gerade erst vergangenen Urlaub an der Nordsee. Aber auch aus dem letzten Urlaub am Bodensee.
 

Der Seealpsee in den Alpen

Denn auch in diesem Jahr waren wir zu einem Treffen mit Rollenspielfreunden am Bodensee. Auf diesen Treffen haben sich in den letzten Jahren mehrere kleine Traditionen ergeben. Am Samstag vor Pfingsten wird immer gegrillt. (Bisher hat uns das Wetter nie im Stich gelassen.) Seit dem die StarWars-Cosplayer dabei sind gibt es ein Fotoshooting im Kostüm. Und wir unternehmen mit der gesamten Gruppe einen mehr oder weniger großen Ausflug. (Manchmal überschneiden sich die verschiedenen Traditionen zeitlich ein wenig ;o))
 
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
 
In diesem Jahr machte sich nur etwas mehr als die Hälfte der Gruppe zum Ausflug auf. Das Ausflugsziel lag leider 1 1/2 Stunden von Konstanz entfernt in der Schweiz. Die anwesenden Schweizer wollten am selben Tag noch nach Hause fahren, so dass sie extrem viel Fahrerei gehabt hätten, noch dazu zu einem Ausflugsziel, dass für sie jederzeit erreichbarer ist, als für die Rollenspieler aus Nord- und Westdeutschland. Für Familien mit Kinderwagenkindern war das Ausflugsziel leider zu steil. Es war ein wenig schade, dass nicht alle dabei waren bzw. sein konnten, denn unser Ausflugsziel der Seealpsee in den Appenzeller Alpen war einfach unbeschreiblich.
 
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
 
Das fing schon bei dem immer steiler werdenden Asphaltweg an, der uns bei unserer Wanderung auf eine Höhe von 1.143 Metern über NN brachte. Ich habe selbst noch rückblickend niemals einen anstrengenderen Ausflug gemacht. Hätte ich vorher gewusst was mich erwartet, ich wäre erst gar nicht gefahren. Hätte ich auf halbem Weg gewusst was noch kommt, ich wäre wieder umgedreht. Zum Glück habe ich das nicht und bin tapfer immer weiter gegangen. Entschädigt wurde ich mit einem atemraubenden Blick auf den Seealpsee, den meine Handybilder nicht im Ansatz wiedergeben können. Aber ich war froh meine Kamera nicht mitgeschleppt zu haben. Bevor ich die mit rauf nehme, muss ich erst noch ein paar Kilos Eigengewicht loswerden ;o)
 
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
 
Und nach einer Verschnaufpause bei einem Kaffee in einem der beiden Hotel-Gaststätten am See, ging es wieder hinunter. Unser Anführer geleitete uns auf einem anderen Weg für den Rückweg. Und dieser Rückweg hätte mich beinahe zur Verzweiflung gebracht. Hatte ich angenommen bei 1.143 Metern über NN sei endlich gut, da musste ich erst noch ein paar Höhenmeter hinter mich bringen, bevor es schließlich tatsächlich bergab ging. Ich war so fertig, dass ich bei jedem neuen Anstieg, und war er auch noch so klein, in Tränen ausbrach vor Erschöpfung. Doch ein Blick zurück ließ mich staunend inne halten und brachte diese Bilder hervor. Niemals habe ich eine schönere, idyllischere Landschaft gesehen und erlebt, als in diesem Moment. Und jetzt weiß ich, ich muss doch noch einmal mit meiner Kamera hinauf, denn die Handybilder sind nicht so, wie ich sie mir für ein weiteres Fotobuch wünschen würde ;o)
 
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
 

Giveaway

Ich möchte euch allerdings nicht nur von meinen schönen Urlauben mit tollen Ausflügen und den wundervollen Erinnerungen in meinem neuen Fotobuch von FotoPremio vorschwärmen. FotoPremio war so großzügig einen Gutschein im Wert von 50 € bereitzustellen, den eine meiner Leserinnen gewinnen kann.
 
Was ihr tun müsst um zu gewinnen?
Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Posting und verratet mir, was ihr mit dem Gutschein von FotoPremio gerne bestellen würdet. Schaut euch dazu doch einfach Mal auf der Seite von FotoPremio um, dort entdeckt ihr noch viele andere Möglichkeiten, als Fotobücher. (Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich den weltbesten Mann wohl für eine Fotowand begeistern kann. Man kann die nämlich Dank magnetischer Aufhängung auch an Dachschrägen befestigen…)
 
Kleingedrucktes:
Teilnehmen darf jede volljährige Person. Es nimmt nur Teil, wer vor Ende der Verlosung (Donnerstag, den 15.10.2015/ 23:59 Uhr) einen Kommentar mit gültiger eMailadresse unter diesem Posting hinterlassen hat. Doppelte Kommentare werden gelöscht! Der Gewinner wird per Zufallsprinzip ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die zu gewinnenden Preise werden nicht in bar ausgezahlt!
 
Der Bodensee, FotoPremio, die Alpen und ein Giveaway
 
Und während ihr jetzt sicherlich auf der Seite von FotoPremio schaut, wie ihr eure Erinnerungen am besten aufleben lassen würdet, werfe ich noch einen Blick in mein Fotobuch. Ich tauche noch einmal ab, in die Erinnerungen an den Bodenseeurlaub 2014. Und wenn ich wieder auftauche, dann stelle ich es zurück an seinen Platz auf den Bücherregalen unter der Drachschräge, neben weiteren kleinen Bildbänden.
 
Habt es schön!
 
Edit: Aus den 20 Teilnehmerinnen hat der unbestechliche Mr. Random Nr. 4 als Gewinnerin auserkoren. Die liebe Mirtana von The Black Wolf’s Den darf sich über den Gutschein freuen.
 

Previous Story
Next Story
  • doros kinderreich
    1. Oktober 2015 at 17:49

    Dieses Jahr haben wir auch Urlaub am Bodensee gemacht. Es ist einfach herrlich dort. Ich würde am liebsten sofort wieder hinfahren…
    Mit dem Gutschein würde ich auf jeden Fall ein Fotobuch gestalten und evtl. ein schönes Bild auf Leinwand fürs Wohnzimmer.
    Liebe Grüße,
    Doro

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:10

      Ich habe das Glück, dass ich nächste Woche wieder für ein paar tage dort sein darf. Ich fahre auch immer wieder total gerne hin, trotz der langen Strecke.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Julia
    1. Oktober 2015 at 18:15

    Ohh dein Buch ist echt schön geworden! Ich würde auch ein Fotobuch machen wollen, habe sowas nämlich noch nie gemacht, sondern mir immer nur vorgenommen. Dadrin wäre dann unsere Parisreise letztes Jahr bei der wir uns auch verlobt haben. Das war sooo schön :)

    Liebe Grüße
    Julia

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:12

      So ein Fotobuch von der Verlobungsreise nach Paris wäre natürlich perfekt. Das sind ja oft die schönsten erinnerungen <3

      Liebe Grüße, Carmen

  • Haydee
    2. Oktober 2015 at 06:55

    Hui, das ist eine tolle Erinnerung. Du hast recht, das Foto über die komplette Buchbreite ist toll. Aber sag mal, dieser Ausflug hört sich echt hart an. War das vorher nicht klar, dass man dafür ein Stück weit trainiert sein sollte? Ich glaube, ich hätte mich einfach zwischenzeitlich auf einen Felsen gehockt und mich per Hubschrauber abholen lassen :-)

    Mir gefallen ja die Grußkarten ganz gut. Das wäre eine schöne Idee für individuelle Weihnachtspost. Oder auch Geburtstagspost. Das wäre was….

    Liebe Grüße und ein feines Wochenende wünsche ich dir!
    Haydee

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:16

      Es war auch hart und echt toll ;o) Unser Anführer hatte tatsächlich nicht ganz so deutlich gesagt wie schlimm es wird, wohl auch um uns nicht zu verschrecken. Im Nachhinein bin ich froh drum dort gewesen zu sein, von daher alles gut. Aber ehrlich, ich wollte zwischendurch auch alles hinwerfen ;o)
      Die Grußkarten waren mir gar nicht ao aufgefallen, die sind tatsächlich auch toll. Und ja sowas wäre perfekt mit Weihnachten vor der Tür.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Mirtana
    2. Oktober 2015 at 07:37

    Was für tolle Bilder! Und die fertige kleine Auszeit für das offline Schmökern gefällt mir auch ganz ausnehmend gut. Ich mache gerne Fotobücher, ich hab auch die ganzen kleinen Geschichten und Anekdoten zu unserem Umzug damals alle mit den Bildern zusammen zu einem Fotobuch verbastelt.

    Ich finde, Fotos gehören auf Papier – ich lass auch immer ganz viele Bilder abziehen. Nicht nur, weil die überall bei uns in der Wohnung hängen. Sondern auch weil ich sie gerne in die Hand nehme :-)

    Mit dem Gutschein würde ich vermutlich entweder ein Fotobuch gestalten. Oder so eine Fotowand, das fänd ich auch mal spannend und ich suche immer noch nach einer guten Idee für die kahle Schlafzimmerwand.

    Liebe Grüße,
    Mirtana

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:20

      So eine Fotowand ist sicher perfekt für eine kahle Wand im Schlafzimmer ;o) Und du magst ja auch immer so tolle Bilder, da finden sich ganz sicherlich die perfekten Motive.
      Ich mag es auch viel lieber in Fotos zu blättern oder sie in der Wohnung zu sehen. Deswegen drucke ich auch immer wieder welche, die dann in unsere noch wachsende Galerie integriert werden.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Michaela
    2. Oktober 2015 at 09:47

    Wow, das sieht wirklich gut aus! Was aber natürlich vor allem an den tollen Fotos liegt ;)

    Also ich würde den Gutschein total gerne gewinnen, um damit meinem Liebsten auch ein Geburtstagsgeschenk zu machen. Infrage käme dafür entweder ein Fotobuch oder tatsächlich mal ein auf Alu-Dibond kaschiertes Bild. Das müsste ich dann mal sehen.

    Liebe Grüße
    Michaela

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:21

      Danke :o)

      Wenn du eine passende Wand hast ist so ein Bidl auf Alu-Dibond sicher klasse. Beides sind sicher ganz wundertolle Geburtstagsgeschenke und Erinnerungen.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Kirsten
    2. Oktober 2015 at 10:13

    Das ist ja ein tolles Fotobuch mit deinen schönen Fotos geworden. Besonders interessant finde ich die LayFlat-Bindung, denn der Knick stört mich in Fotobüchern oft sehr. Eigentlich müsste ich auch noch ein paar Fotobücher machen, aber die Zeit … ;-)
    Liebe Grüße, Kirsten

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:23

      Ja mich hat der Knick bei anderen Fotobüchern auch immer gestört, denn das schränkt die gestalungsmöglichkeiten so ein. Und es macht einen riesen Spaß durch die LayFlat-Bindung darauf keine Rücksicht mehr nehmen zu müssen. So viel Spaß, dass Zeit total überbewertet wird ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • nike
    2. Oktober 2015 at 11:00

    das sieht echt klasse aus. tolle bilder, und dass die doppelseiten nicht durch den knick „verunstaltet“ werden ist richtig gut. das find ich an anderen fotobüchern auch nicht so dolle. ich hab die seiten für fotobücher immer in grafikprogrammen selbst zusammengebaut und dann hochgeladen, aber die möglichkeiten, die man hier hat, sind echt gut.
    die fotokalender reizen mich sehr, gerade weil weihnachten schon fast vor der tür steht! :)
    schöner post, foto premio werde ich mir auf jeden fall merken!
    liebe grüße
    nike

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:33

      Danke :o) Ja, der nicht vorhandene Knick ist ein absolutes Plusarugument. Ich will nur noch Fotobücher ohne Knick machen, das macht so viel mehr Spaß ;o)
      Über Kalender hatte ich bisher gar nicht nachgedacht, aber es wäre auf jeden Fall genug Fotomaterial da ;o) Da muss ich vielleicht nochmal in mich gehen.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Astrid
    2. Oktober 2015 at 11:19

    Das Fotobuch ist wirklich toll geworden, besonder das LayFlat Binding überzeugt mich! Ich würde mit dem Gutschein auch ein Fotobuch mit meinen Fotos aus China erstellen wollen, denn das ist längst überfällig. Aber auch die Fotowand ist schon eine coole Idee, aber eins nach dem anderen.

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:45

      Oh, Bilder aus China müssen beeindruckend sein. Und sie wären in so einem Fotobuch ganz sicher auch eine kleiner Kurzurlaub im Wohnzimmer. Aber so ein Bild von der Chneischen Mauer macht sich sicher auf als Fotowand sehr gut ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Hanni
    2. Oktober 2015 at 11:38

    Ich würde meine schönsten Urlaubserinnerungen auf einem Poster auf Alu Dibond festhalten im Wohnzimmer verewigen :-) Viele liebe Grüße, Hanni

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 11:52

      Das klingt klasse. ich stelle mir das toll vor, so ganz prominetn paziert, vielleicht über dem Sofa, so dass man es immer wieder angucken und sich erinnern kann.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Katja
    2. Oktober 2015 at 13:10

    Wow! Das ist in der Tat mal eine schöne Gegend. Und ich leide gerade in Gedanken mit, denn mir bleiben solche Aussichten in der Regel auch mangels ausreichender Fitness + Motivation verwehrt. Was irgendwie schade ist. Berge sind schon krass. Und es sieht aus als könnte man die Wolken anfassen.
    Muss also echt weit oben gewesen sein hihi….meinen Respekt *verbeug* hast du.

    Das Fotobuch sieht toll aus. Die Fotowand ist auch ne coole Sache, da könnte man mal schön die Kinderchen in Szene setzen. Ich habe mir das Angebot von Foto Premio aber mal gründlich angesehen und was ich auch witzig finde, sind die Foto-Kreativ-Sticker. Da könnte man lustige Sachen zum Filofaxen gestalten ;D

    Liebe Grüße
    Katja

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 12:04

      Bei sowas hilft ja auch ein bisschen der Gruppenzwang ;o) Ohne den hätte ich wohl sicher irgendwann aufgegeben. Und wenn man nicht fit genug ist macht man Pause, wie ich und geht langsamer ;o) Die Strapazen lohnen sich allemal.
      Hätte ich Kinder würde ich die sicher in so einer Fotowand verewigen. Die Sticker musste ich mir jetzt glatt nochmal genauer angucken gehen. das ist tatsächlich eine tolle Idee, wenn man denn Filofaxing betreibt.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Frauke
    2. Oktober 2015 at 17:02

    Klasse Fotos und tolle Geschichte :-) Bei der Kulisse haben sich alle Tränen auf jeden Fall gelohnt!
    Sehr gern würd ich mir von meinem 4-wöchigen Sommerurlaub auch ein Fotobuch drucken lassen. Deswegen hüpf ich schnell in den Lostopf rein!
    Liebe Grüße!
    Frauke

    • Fabulatoria
      3. Oktober 2015 at 12:06

      Danke :o) oh, ja das war jeder Träne wert ;o)
      In vier Wochen sammeln sich sicher so einige Bilder an, das wäre als Fotobuch ganz sicher eine tolle Erinnerung und einem ruhigen Moment auch ein toller Kurzurlaub zum auftanken.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Bettina
    3. Oktober 2015 at 14:35

    Hallo!
    Gerade in Zeiten der digitalen Fotografie in der kaum noch jemand seine Bilder ausarbeiten lässt, finde ich Fotobücher einfach genial als Möglichkeit seine Fotos schön aufzubereiten und auch gern anzusehen.
    Wenn nicht ein Fotobuch, dann würde ich als Geschenk für meine Eltern einen Fotokalender mit alten Kinderfotos von meinen Geschwistern und mir gestalten.
    Schönes Wochenende noch und liebe Grüße,
    Bettina

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:00

      Stimmt, früher war der ganze Prozess irgendwie spannender ;o) Man wusste nicht wie die Bilder geworden sind, musste ne Woche auf seine Abzüge warten und dann hat man sie wirklich jedem der Besuch kam gezeigt, bevor man sie liebevoll in ein Album sortiert hat. Mit Fotobüchern kommt das irgendwie ein bisschen zurück.
      Ein Kalender mit alten Kinderbildern ist aber auch tolle Idee und eine super Erinnerung.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Anastasia T.
    3. Oktober 2015 at 18:15

    Hallo, mit dem Gutschein werde ich vielleicht einen Fotokalender gestalten. :-)
    Liebe Grüße,
    Anastasia T.

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:01

      Fotokalender sind eine klasee Idee um das letzte Jahr in Bildern noch einmal revue passieren zu lassen. Oder auch perfekt für Weihnachtsgeschenke ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Miriam "Mecki macht"
    3. Oktober 2015 at 21:36

    Was für eine Kulisse! – Dein Fotobuch sieht super aus, aber ein Alu-Dibond würde mir auch mal gefallen – hab ich bislang noch nicht machen lassen. LG Miriam „Mecki macht“

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:02

      Danke schön :o)
      Alu-Dibond habe ich bisher auch noch nicht ausprobiert, spricht mich aber nicht so ganz an. Ich würde das glaube ich immer eher so großformatigen Abzügen in einem schönen Rahmen tendieren ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • facile et beau - Gusta
    4. Oktober 2015 at 17:27

    Hallöchen,
    na das ist mal ein tolles Fotobuch. Ich bin ganz hin und weg. Mit dem Gutschein würde ich unseren Urlaub im Elsass binden lassen. So hätten wir ihn immer griffbereit – auch ohne PC .

    Liebe Grüße
    Gusta

    p.s. bei mir wartet ein Täschchen auf dich :)

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:10

      Gerade große Urlaube lassen sich so wirklich hübsch aufarbeiten. Das wäre also perfekt :oD
      Dein Zusatz zum Kommentar war irgendwie unter gegangen, da muss ich gleich mal ganz rasch zu dir herüber hüpfen ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Berit
    6. Oktober 2015 at 13:01

    Liebe Carmen,
    ich finde es am Bodensee auch sowas von schön! Ich verstehe zu gut, dass du immer hin fährst. Eigentlich war ich nie ein Fan von solchen Fotobüchern. Meist klebe ich die Fotos von Hand in Alben. Aber seit einiger Zeit würde ich doch gerne mal ein Fotobuch testen, dein Gewinnspiel kommt also perfekt :)
    Liebend gerne würde ich ein Fotobuch vom letzten Frankreichurlaub machen lassen.
    viele Grüße
    Berit

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:11

      So ein Fotobuch zu testen ist eine echt feine Sache. Ich verstehe total, dass man lieber Abzüge von Bildern einklebt, vor allem wenn man wie du viel analog fotografiert. Aber Fotobücher haben ganz eindeutig auch ihre Daseinsberechtigung. Ich drücke dir also die Daumen.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Manuela
    9. Oktober 2015 at 20:54

    Liebe Carmen,
    Nachdem du mir heute persönlich von dem Fotobuch so doll vorgeschwärmt hast reihe ich mich gerne hier ein.
    Ich würde auf jeden Fall einen Anfang machen die letzten acht Jahre schlummernde Bilder auf dem Rechner aufzuarbeiten – 2007 wäre somit das erste Jahrbuch welches ich gestalten würde :-)
    Dein Buch sieht schon auf den Blogbildern toll aus. Ich bin neugierig sowas „in Echt“ zu sehen.
    Liebe Grüße und danke für die tolle Verlosung,
    Manuela

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:13

      So oder so solltest du diese Bilder für deinbe Kleine aufarbeiten ;o) Das ist einfach klasse darin zu blättern. Und gerade dieses Fotobuch von FotoPremio ist megaklasse, weil es keinen Knick in der Mitte hat. Einfach machen!

      Liebe Grüße, Carmen

  • Zitronenkojotin
    12. Oktober 2015 at 18:17

    Ich muss unbedingt noch ein Hochzeitsalbum und ein Album von der Hochzeitsreise nach Madeira mache. Damit hätte ich dann endlich wieder einen Anreiz, mich da dran zu setzten. :)

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:50

      Wir haben unsere Hochzeitsfotos damals alle abgezogen und sie in ein Album mit Silberrahmen gepackt, das es zur Hochzeit gab. Unsere Hochzeitsreise ist leider qualitativ nicht gut genug für ein Fotobuch, aber ich gucke sie dennoch immer wieder gerne an. So ein Fotobuch ist das tollste Geschenk, das man sich selbst machen kann <3

      Liebe Grüße, Carmen

  • Fossi
    14. Oktober 2015 at 10:20

    Meine Partnerin und ich erstellen von jedem Urlaubsort ein Fotobuch. Aber eine Fototasse als Geschenk finde ich auch eine schöne Idee.

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:52

      Oh, das ist eine tolle Tradition <3 Da kann man dann immer wieder zwischendurch eine kleine Fotobuchpause einlegen.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Steffi
    15. Oktober 2015 at 21:25

    Hallo :-)

    Ich finde die Poster und Wandbilder im Shop sehr interessant und würde mir wohl ein schönes Wandbild drucken lassen. Vielleicht mit einem schönen Motiv aus unserem letzten Urlaub in Irland.

    Liebe Grüße
    Steffi

    • Fabulatoria
      1. November 2015 at 08:54

      Das klingt perfekt. Die eigenen Bilder sind am Ende ja immer die schöneren an der Wand ;o)

      Liebe Grüße, Carmen