Nähkästchen

#vTeBSA – LadyBag von Keko-Kreativ

#vTeBSA – LadyBag von Keko-Kreativ

Mit der LadyBag* von Keko-Kreativ habe ich heute eine Permiere bei meinem eigenen Sew-Along. Naja, eigentlich zwei. Denn ich muss zum ersten Mal meine Tasche als Nachzügler verlinken. Am Sonntag um 22:45 Uhr hatte ich die Tasche fertig genäht und um 23:15 Uhr die Bilder im Kasten. Das war dann allerdings zu spät, um das Posting noch am Sonntag zu veröffentlichen. Inklusive Bilder knipsen und bearbeiten, Materialien heraussuchen und verlinken und natürlich Posting schreiben, brauche ich für ein Posting in der Regel 2-3 Stunden. Bei aufwändigeren Postings auch schon Mal mehr. Ich will einfach auch etwas erzählen, sei es zu den Schnitten oder dem Näherlebnis, nicht nur Bilder zeigen. Da bin ich dann doch lieber ins Bett gegangen und zeige euch meine LadyBag dafür heute.
 

Die LadyBag als Premiere

Das führt mich dann auch zur zweiten Premiere dieses Postings. Die LadyBag selbst habe ich nämlich zum ersten Mal genäht. Ist bei diesem Sew-Along irgendwie keine Überraschung ;o) Ich habe außerdem zum ersten Mal zwei Zipper an einen Reißverschluss gemacht. Ich fand nämlich, dass das bei einem so langen Reißverschluß recht praktisch ist ;o)
 
#vTeBSA – LadyBag von Keko-Kreativ
 
Ich habe bei dieser LadyBag zum ersten Mal ganz exzessiv der Benutzung von Stylefix gefröhnt. Obwohl ich es besitze, benutze ich es eigentlich nicht. Und wenn dann nur für Kleinigkeiten, an wirklich frickeligen Stellen, an denen man keine Nadeln stecken kann oder sollte. Denn es verklebt die Nadlen, sollte man hindurch nähen. Wenn man so will, dann ist Kunstleder in Verbindung mit Reflektorpaspeln eine einzige frickleige Stelle an der man keine Nadeln stecken sollte. Und so habe ich meine LadyBag erst einmal zusamengeklebt, bevor ich sie genäht habe. Das war irgendwie entspannend, hat aber sicher länger gedauert als meine übliche Methoda mit ohne kleben und mit ohne stecken und mit ohne klammern. Das geht nämlich auch. Aber so nach 3 Go’nJos und 3 ZickyZackyBags letzte Woche war es mal ganz schön so entspannt ohne Hast vor mich hinzunähen. Das ist dann gleich wieder viel mehr Yoga ;o)
 
#vTeBSA – LadyBag von Keko-Kreativ
 

Schlicht mit Knallereffekt

Aber ich wollte es für die LadyBag auch einfach entspannt haben, denn es sollte ja meine neue feine Handtasche werden. Die grün-blaue ZickZackyBag mit den ElephantLove-Stoffen lies mich einfach nicht mehr los. Ich wollte für meine Handtasche den Taschenstoff Rom verwenden. Aber sie wollte für den immer präsenter werdenden Herbst auch gerüstet sein und deswegen aus Kunstleder genäht werden. Ich schlief mit Gestaltungsideen in meinem Kopf ein und wachte mit ihnen auf. Vor meinem inneren Auge schob ich Stoffe hin und her. Geblieben bin ich bei schlicht. Schwarzes Kunstleder, grüne Akzente und Reflektorpaspeln.
 
#vTeBSA – LadyBag von Keko-Kreativ
 
Und all die schönen Stoffe, die ich in meinem Kopf für die Außentäschchen benutzt habe? Die habe ich verworfen. Ich habe die Snapshot-Stoffe für ein buntes, aber helles Futter benutzt. Erst entspanntes nähen als Nähyoga, dann Streichelstöffchen für die Seele im Inneren. Die Kameras natürlich für die Haupttasche. Und die Häuser und die Blumen für die Reißverschlußtäschchen.
 
#vTeBSA – LadyBag von Keko-Kreativ
 
Ensstanden ist eine wirklich schlichte Handtasche. Nicht zu groß, nicht zu klein, trotz der weggelassenen Blasebalgtaschen. Und wenn man sie öffnet, dann zaubert die Farbexplosion im inneren ein Lächeln auf die Lippen. Dazu ein grüner sportlicher verstellbarrer Henkel aus Autogurtband. Und obwohl cih das Anbringen der Henkel beim nächsten Mal anders gestalten werde, weiß ich jetzt schon, dass es ein nächstes Mal geben wird. Ich sehe sie schon vor meinem inneren Auge, die vielen LadyBags in schwarz mit Akzentfarben. Könnt ihr sie euch auch vorstellen?
 
#vTeBSA – LadyBag von Keko-Kreativ
 
Habt es schön!
 


Verlinkt bei: Vergessene Taschen-eBooks Sew-Along, Taschen & Täschchen, HoT, DienstagsDinge
 
Schnitt: LadyBag* von Keko-Kreativ
Material: Stoffe mit Kameras und Häusern und Blumen der Serie Snapshots*, Taschenstoff Rom* via DaWanda, schwarzes Kunstleder* via Kunstleder Grimpy, Reflektorpaspel via Fabulatorias-Materialkiste
 


*Affiliate-Link: Wenn meine Empfehlung euch zusagt und ihr das Material kauft, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr das über diesen Link tut. So bekomme ich eine kleine Provision für meine Mühe und ihr habt keine Zusatzkosten :o)
 

Previous Story
Next Story

25 Comments

  • Reply
    Eva
    8. September 2015 at 09:15

    Guten Morgen liebe Carmen,

    als ich Deine Tasche gesehen habe, dachte ich sofort: komisch, wieso ist Dir DER Schnitt nicht aufgefallen?! Ich habe natürlich sofort nachgeschaut und siehe da, bei Keko sieht die LadyBag nicht annähernd so „stilvoll“ aus, wie bei Dir. Ohne Blasebalgtaschen kommt sie für mic als richtig tolle Tasche daher. Unterstützt wird das ganze durch Deine „schlichte“ Materialwahl.
    So sieht die LadyBag echt klasse aus und das EBook ist quasi schon auf meinem Rechner ;)

    Ich staune immer wieder, welche Wirkung das Weglassen oder hinzufügen von Taschen und insbesondere ihre Formen haben. Die Blasebalbtaschen gehören für mich zu meinen Kagdsachen und nicht an eine „Damenhandtasche“.

    Danke für’s Zeigen und ich hoffe, dass ich diese Woche auch wieder mit dabei bin.
    Ich habe tatsächlich letzte Wochen ein „Kleingewerbe“ angemeldet.

    Wenn ich die letzten vier Wochen so Revue passieren lasse, komme ich zu dem Schluss, dass mir Dein Sew-Along sehr die Augen geöffnet hat – ich kann kaum noch an einer Tasche vorbei gucken ;)

    Mir würde es auch ohne „Gewinnmöglichkeit“ Spaß machen, hier so weiter zu nähen und die Ergebnisse zu zeigen. Der Unterschied für mich im Vergleich zu T&T ist, dass hier deutlich mehr Rückmeldungen kommen – auch kritische und man als Anfänger lesen kann, dass es auch die „Viel-Taschennäher“ ab und an vor den gleichen Problemen stehen, wie man selbst. Das macht Mut und vor allem: Es wirdt 10 Mal der gleiche Schnitt genäht und es kommen 10 (komplett) unterschiedliche Taschen heraus.
    Mir hat es sehr geholfen zu sehen, wie Material und die Veränderung kleiner Details das Gesamtbild der Tasche beeinflussen und dafür sage ich „danke“. Mir hat’s riesig Spaß gemacht und ich konnte sehr, sehr viel Lernen und habe auch noch wunderbare Blogs entdeckt :)

    Liebe Grüße
    Eva

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 09:11

      Selbst ich bin nach 5 Jahren immer wieder erstaunt wie man Taschen durch winzige Details ein ganz anderes Aussehen gaben kann. Und was das angeht war der Sew-Along einfach fantastisch für mich.
      Wenn ich hinter meinem Stand auf einem Markt stehe, dann beobachte ich wenn es nicht so voll ist auch immer die Frauen und ihre Taschen. Es ist interessant welche Publikum welche Art von Taschen trägt. Meist liegen meine irgendwo dazwischen *g* Wenn ich solche LadyBags nähe, dann näher eich mich vielleicht der einen Gruppe an ;o)
      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg mit deinem Kleingewerbe.
      Vielen Dank, dass du dabei warst.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Arctopholos
    8. September 2015 at 11:14

    Liebe Carmen,

    deine LadyBag ist wirklich eine LADY-Bag geworden! Ganz große klasse!
    Der Rom sieht auch in dieser Kombi super aus (wieso habe ICH eigentlich keinen grünen?) und die Innenstoffe sind natürlich wieder total schön und erfrischend!

    Allerliebste Grüße
    Helga

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 09:13

      Danke schön :o)
      Ich hab dafür nur grünen Rom-Stoff ;o) Liegt aber daran, dass ich in anderen Fraben noch andere Taschenstoffe habe. Man muss da auch manchmal nach seinem eigenen Stofflager und dem Geldbeutel gehen ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Katja
    8. September 2015 at 12:23

    Das Warten hat sich gelohnt ;D
    Die Kombination von schwarz mit bunten Kontrasten geht immer und macht so eine Tasche irgendwie gleichzeitig „ladylike“ und total peppig. Und da ich die Tasche ja gerade erst selbst genäht habe, hab ich die „frickeligen“ Stellen noch gut in Erinnerung. Hält Style Fix denn so gut? Ich habe das nämlich noch nie benutzt. Ich stecke bei sowas dann wenig Nadeln in der Nahtzugabe und benutze ansonsten meine Finger ;D
    Was mir auch total gut gefällt sind die Lederdreiecke auf den Reißverschlussenden und dass du das Paspelband auch höher gezogen hast als im Original vorgesehen.
    Bin gespannt auf weitere Farbkombinationen ;D
    Liebe Grüße
    Katja

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 09:18

      Stylefix hält am besten bei Stoffen mit denen es sich verbinden kann, also ganz normale Webware. Aber es funktioniert auch gut auf Kunstleder/ Leder, nur dass es sich dort natürlich wieder abziehen lässt. Normalerweise hätte ich weder Stylefix, noch Nadeln benötigt für diese Tasche. Mir war nur einfach danach ;o)
      Ich fnad die Lederdreiecke geben dem Reißverschluß einen schönen Abschluß, außerdem kann man so die Akzentfarbe wieder aufgreifen. Das werde ich sicher noch öfter machen. Dass mit den höher gezogenen Paspeln habe ich von dir übernommen, denn ich fand das sehr schick. Weitere Farbkombinationen gibt es zumindest schon in meinem Kopf ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Jessica
    8. September 2015 at 13:41

    Mir geht es auch so wie Eva, ich hatte den Schnitt komplett für mich ausgeschlossen weil ich die Form nicht mochte. Aber so wie deine….sehr schick! Und mit den Streichelstoffen dazu, perfekt! Besonders die reflektierende Paspel finde ich super!

    Liebe Grüße, Jessica

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 09:20

      Eione Tasche ist halt die Summe ihrer Teile ;o) Wenn ich welche abziehe, dann kann das schon was ausmachen. So lange das abziehen der Elemente nicht dafür sorgt, dass sie aussieht wie jede x-beliebige Tasche, kommt dann immer noch etwas wundertolles dabei heraus.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Frau Du
    8. September 2015 at 16:12

    Ich weiß ja nicht, ob das wirklich eine schlichte Tasche ist? Für mich ist sie durch das Grün und das Leder nicht wirklich schlicht. (Klar, schlichter als mit gemustertem Stoff, aber für mich sind solche Taschen am schönsten.) Mir gefällt sie sehr gut- grün geht schließlich immer :-) Und ich mag den Kontrast von innen und außen sehr.
    Den Schnitt werde ich mir auch nochmal genauer ansehen müssen :-)
    Liebe Grüße
    Caroline

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 09:22

      Schlicht deutet da vielleicht jeder anders ;o) Aber ich nähe ja auch schlicht mit verspielten Details. Und das ist mir hier wieder sehr gelungen ;o)
      Ich kann den Schnitt nur empfehlen.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Dagmar
    9. September 2015 at 11:01

    Nein, schlicht ist die nicht, die ist ein Knaller! Total schön, ein Augenschmeichler sozusagen!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 09:23

      Danke schön :o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Jakaster
    9. September 2015 at 11:25

    Wirklich schick geworden! Manche Sachen bringen einen ja echt zur Verzweiflung, oder? Bei mir war es bisher nie die Paspel, die ich kleben musste. Aber wie bitte hättest du die Taschen denn außen angebracht? Stylefix geht ja auch nicht und stecken mal gar nicht. Washitape kann ich auch nicht empfehlen. Das hält leider nicht gest genug :(

    Egal. Deine Tasche ist der Hammer. Außen so schlicht und elegant und innen dann der knaller :D Die Stoffe sind aber auch schön. Der Schnitt ist aber eigentlich auch echt schön. Meine Mama liebt ihre Tasche und wurde schon öfter drauf angesprochen. Mach dich da auf was gefasst ;)

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Ausführen
    Rebecca

    PS: Verrätst du uns bei der nächsten Tasche, wie du das mit den Trägern anders gelöst hast? Mir gefällt das auch nicht soooooo gut. Es ist echt dick und knubbelig an der Stelle :(

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 10:12

      Danke schön :o) Ich liebe meine neue Handtasche und hab auch schon ganz viel Bewunderung erhalten ;o) Wenn ich die Tasche nochmal mit anderer Lösung nähe, dann knipse ich mal für euch mit ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Milena
    9. September 2015 at 12:49

    Eine raffinierte Tasche. Witzig finde ich das Innenfutter. Ich nehme meistens hellen, uni Stoff. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man ein schönes Muster doch aussen tragen muss. Oft wirken diese Stoffe irgendwie „kindlich“. Aber Deine Version ist absolut erwachsenen-tauglich.
    Rundum überhaupt eine tolle Tasche.
    Lieber Gruss
    Milena

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 10:14

      Genau wegen des kindlichen Ausehens sind Lieblingsstoffe im Tascheninneren am besten aufgehoben. Dann kan man sie vernähen und benutzen udn streicheln und hat trotzdem eine Tasche mit der man sich erwachsen fühlen kann ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Malou
    9. September 2015 at 18:04

    Schlicht ist anders – das dramatische Schwarz mit den knalligen Akzenten ist sehr schick.
    LG Malou

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 10:15

      Danke schön :o) Dramatisches schwarz klingt tatsächlich nicht nach schlicht *kicher*

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Heike
    13. September 2015 at 07:26

    Liebe Carmen,

    wow, so eine schicke Tasche! Die Farben sind toll – schwarz und das knallige grün dazu. Und innen schön bunt, echt super!
    Wo bleiben eigentlich deine drei Pollys???

    LG
    Heike

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 10:17

      Ja, das mit den drei Pollys… darüber reden wir jetzt besser nicht ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Reply
    Agnes
    14. September 2015 at 17:43

    Hallo Carmen,

    jetzt hab ich es doch nicht mehr geschafft für Deine Aktion einen Taschenschnitt aus der Versenkung zu holen. Das tut mir fast leid, weil doch einige Schnitte auf dem Rechner und in div. Ordnern schlummern, die es auf jeden Fall wert wären, genäht zu werden!

    Aber leider geht es nicht immer so, wie man gerne möchte und mir fehlte einfach die Zeit!

    Geguckt hab ich aber immer gerne, was wieder neu entstanden ist :)

    LG Agnes

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 10:19

      Manchmal ist das einfach so. Aber schön, dass du zumindest vorbei geschaut hast. Und vielleicht bist du dann ja bei einer neuen Runde nächstes Jahr dabei?

      Liebe Grüße, Carmen

      • Reply
        Agnes
        24. September 2015 at 18:19

        das könnte gut sein, da mir die Aktion gut gefallen hat :)

        LG Agnes

  • Reply
    Kerstin
    16. September 2015 at 12:29

    Liebe Carmen,

    deine Ladybag ist wirklich spitze geworden. Die Kombination aus schwarzem Leder und grünen Akzenten ist toll und die Tasche wirkt ohne die aufgesetzten Außentaschen wirklich sehr schick.
    Ich freu mich, dass du mein Schnittmuster mit ins Sewalong aufgenommen hast :-)

    LG,
    Kerstin

    • Reply
      Fabulatoria
      22. September 2015 at 10:21

      Danke schön :o) Ich freue mich, dass du diesen tollen Schnitt entworfen hast. Die Tasche ist einfach toll und derzeit meine liebste Begleiterin.

      Liebe Grüße, Carmen

    Leave a Reply