Fotolabor

ein 12tel Blick: Der Harkortsee im Mai 2015

Ist der Harkortberg im April in einem Meer von Grün erstrahlt, so zeigten sich im Mai verinzelte bunte Sprenkel. Nach der Blüte der Zierkirschen, erfreuen uns nun Rhododendren mit ihren Blüten. So viele Gärten es gibt, in so vielen Farben erscheinen sie uns. Und selbst im dämmrigen Licht des Sonnenuntergangs kann man diese Farben noch erkennen. Er ist so hübsch und wandelbar der Harkortberg.
 
12telMai15_002a
 
Doch meine Freude über das sich steig wechselnde Gesicht des Berges und damit meinem Fotoprojekt ist getrübt. Für meine Bilder stehe ich an der immer gleichen Stelle auf einer Brücke über die Ruhr, der Hauptverkehrsstraße Richtung Hagen. Schon länger ist mir bekannt, dass diese Brücke saniert oder sogar abgerissen und ersetzt werden soll. Bei einer viel befahrenen Brücke wie dieser ist das irgendwann einfach nötig. Und in den letzten Wochen sind Baustellenvorbereitungen getroffen worden. Hänge wurden gerodet und während unseres Urlaubs am Bodensee zogen ein Kran und Bagger an die Ufer.
 
12telMai15_003a
12telMai15_003b
 
Einersetits bin ich froh, denn die Brücke hat es nötig. Andrerseits kann ich nicht sagen was das für den weiteren Verlauf meines 12tel Blicks 2015 bedeutet. Doch ich werde darüber berichten. Entweder mit einem 12tel Blick im Juni oder eben ohne. Ich werde es sehen, wenn es soweit ist.
Der weltbeste Mann und ich haben unsere Schritte von der Baustelle weggelenkt, hin zum Seeplatz und damit zu den blühenden Rhododendren. Noch sind nicht alle Blüten geöffnet, aber auch noch keine verlüht.
 
12telMai15_003c
12telMai15_003d
 
Der Kreislauf der Natur schreitet schneller voran, als wir uns satt sehen mögen. Aber es ist so einfach ihn in Bilder zu bannen und zu einem späteren Zeitpunkt erneut zu bestaunen. Nicht nur die Pflanzen zeigen das ganz deutlich. Am Ufer des Sees hat es sich eine Schwanenmutter gemütlich gemacht um ihre Küken auszubrüten. Wir haben sie herangezoomt, um sie nicht dabei zu stören. Ich freue mich schon darauf den Schwanennachwuchs irgendwann bei einem Spaziergang beobachten zu können.
 
12telMai15_003e
 
Und bis ich Gewissheit über meinen Fotostandort habe, erfreue ich mich an den bisherigen Bildern. So ein schöner Wechsel vom Winter bis in den Frühling. Drückt mir die Daumen für ein Sommerbild, oder ein paar mehr. Und Herbstbilder. Und vielleicht am Ende gar wieder ein Winterbild im Dezember ;o)
 
12telMai15_002b
 
Aufgenommen: Wetter, 27. Mai 2015, 20:28 Uhr
 
Habt es schön!
 


Verlinkt bei Tabea Heinicker
 

Previous Story
Next Story
  • Aqually
    4. Juni 2015 at 17:11

    Deine Bilderreihe sieht aus als wenn Du die Macht über den Lichtschalter hast … Licht an, Licht aus. Toller Blick.
    LG Aqually

    • Fabulatoria
      8. Juni 2015 at 12:12

      Jetzt wo du es sagst sehe ich das auch *g* Das liegt vor allem an den gewählten Tageszeiten. Morgen/ Tagsüber ist halt heller als Abends ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • facile et beau - Gusta
    7. Juni 2015 at 21:19

    Da kann ich mich nur anschließen. Schöne Lichtstimmungen. Hoffentlich kannst du irgendwie das Motiv noch festhalten. Irgendwie scheinen momentan überall Bagger zu sprießen :)
    Liebe Grüße
    Gusta

    • Fabulatoria
      8. Juni 2015 at 12:14

      Wir werden sehen. Vielleicht hab ich tatsächlich Glück. Sie sondieren gerade noch den Fluß nach alten Bomben. Und ein paar granaten wurden wohl schon geborgen. Heute soll eine Bombe gehoben werden. Vielleicht dauert das lange genug, das sich wenigstens ein halbes Jahr in Bildern zusammen bekomme.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Jakaster
    11. Juni 2015 at 22:12

    Wieder so ein toller Blick und dann schreibst du noch so herrlich. Das mit der Brücke ist ja ärgerlich, aber hattest du nicht einen Punkt gefunden von dem aus man die Kabel nicht sieht? Das Motiv würde im Notfall bleiben und du hast ja einen guten Grund. Trotzdem hoffe ich sehr, dass dir deine Brücke noch eine Weile erhalten bleibt :)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Fabulatoria
      19. Juni 2015 at 09:42

      Naja es wäre schon ein anderer Blick und kein direkter Vergleich. Diesen Monat werde ich in jedem Fall noch ein Bild machen können. Und wenn ich Glück habe wird es eine Behelfsbrücke für Radfahrer und Fußgänger geben, dann wird mein Blick evtl. zumindest ähnlich sein. Falls nicht würde ich das Fotoprojekt in diesem jahr ggf. nicht zu Ende führen. Aber das entscheide ich dann spontan ;o)

      Liebe Grüße, Carmen