Fotolabor

ein 12tel Blick: Der Harkortsee im April 2015

Heute Morgen hat der Wecker schon um 5 Uhr geklingelt. Ich habe Frühstück für den weltbesten Mann gemacht gemacht, der um 6 Uhr zu einer Wanderung mit dem liebsten Schwiegervater und dem liebsten Schwager aufgebrochen ist. Es gab Paleo-Pfannkuchen aus Bananen und Ei. Ganz ohne Mehl. Dazu Ahornsirup und Erdbeermarmelade. Ganz und gar nicht Paleo, aber dafür sehr Bio. An solchen Tagen dürfen Ausnahmen sein. Jetzt sind sie unterwegs. Drei Tage auf dem Eggeweg. Von den Externsteinen bis nach Marsberg. Das Erste Etappenziel ist heute Bad Driburg.
Da ich bis heute Morgen noch keine Bilder für den 12tel Blick April geschossen hatte, habe ich ganz kurz überlegt bis zum Sonnenaufgang zu warten und dann vielleicht golden beleuchtete Seeaufnahmen zu machen. Allerdings habe ich diese Idee bei einem Blick auf den dichten Nebel, der vom See her aufzog, direkt wieder verworfen. Stattdessen habe ich noch ein paar Stündchen geschlafen, etwas genäht und zu Mittag gegessen. Nach dem Mittag ging es dann aber raus in die Sonne.
 
12telApr15_002a
 
Ich finde das war eine gute Entscheidung, denn so konnte ich den Frühling so richtig gut einfangen. Das Grün springt einen dieser Tage geradezu an. Das Wetter und der Feiertag locken die Menschen nach draußen. Der Seeplatz war so voll, dass ich spontan noch eine kleine Runde an meine Fotopirsch angehängt habe. Auf besagtem Seeplatz tummelten sich die Leute um diverse Kuchen- und Getränkestände. Die Stimmung war ausgelassen, aber mir persönlich schon wieder zu voll ;o) Aber ich war ohnehin alleine unterwegs und da ist das dann eher weniger spannend. Also bin ich den Blüten gefolgt.
 
12telApr15_003a
12telApr15_003c
 
Vom Seeplatz aus geht man vorbei an einem Kirschbaum mit weißen Blüten zur Straße „Tiefer Weg“. Der Tiefe Weg führt von unten auf das Rathaus und bietet so noch einmal einen ganz anderen Blick auf dieses historische Gemäuer. Als ich dort das erste mal lang gegangen bin war ich ganz entzückt von diesem Anblick. Ich bin einfach verliebt in das Rathaus hier.
Man geht nur ein paar Schritte, dann befindet rechter Hand „Im Baumhof“. Und was für ein Baumhof diese Straße ist. Die Kirschbäume mit rosa Blüten kündigen den Frühling an, wie es kaum etwas anderes könnte. Ich habe versucht es mit der Kamera einzufangen, aber es wirkt in echt einfach noch toller.
 
12telApr15_003b
12telApr15_003d
 
Ich habe meinen Weg auf den Harkortberg dann fortgesetzt. Vorbei am Rathaus bis in die Freiheit zu meiner Lieblingseisdiele. Auch nicht Paleo, dafür aber lecker ;o)
Und jetzt sitze ich hier und schaue mir die Bilder vom Harkortsee an. Ein Drittel des Jahres ist schon rum und die Entwicklung vom Winter zum Frühling ist einfach toll. Ich bin so gespannt, wie der Jahresverlauf sich fortsetzen wird.
Wie sieht es bei euch aus? Entdeckt ihr auch den Frühling an jeder Ecke?
 
12telApr15_002b
 
Aufgenommen: Wetter, 01. Mai 2015, 14:09 Uhr
 
Habt es schön!
 


Verlinkt bei Tabea Heinicker

Previous Story
Next Story
  • Mirtana
    1. Mai 2015 at 19:03

    So schön, die Kirschblüten! Direkt bei mir um die Ecke stehen auch die ganze Nebenstraße runter Zierkirschen, das ist immer das Highlight jedes Frühjahr. Frühling kann schon was ;-)

    • Fabulatoria
      11. Mai 2015 at 08:12

      Ja, das kann ich mir, nachdem ich diese Straße entdeckt habe, total gut vorstellen. Leider ist das Spektakel schon vorbei. Aber wer weiß was die Natur hier in Wetter übers Jahr sonst noch so bereit hält ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Kerstin
    2. Mai 2015 at 18:29

    Ach wie schön !!! Immer wieder klasse, wie von März auf April die Natur explodiert und alles bunt wird.
    Ich liebe es.

    Herzlicher Gruß
    Kerstin

    • Fabulatoria
      11. Mai 2015 at 08:13

      Ja, bei dir sieht das auch so toll aus mit der Frühjahrsexplosion. Das Jahresnaturschauspiel darf gerne so weiter gehen :o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • facile et beau - Gusta
    4. Mai 2015 at 07:36

    Jetzt ist alles in frischem Grün. Dein 12tel Blick sieht richtig toll aus mit den vielen Menschen. Auch die blühende Allee ist wundervoll und das Rathaus erst! So ein Drei-Tages-Marsch ist richtig ansträngend, oder?
    Liebe Grüße
    Gusta

    • Fabulatoria
      11. Mai 2015 at 08:15

      Ja, ich glaube schon. Der weltbeste Mann war auf jeden froh wieder Zuhause zu sein, auch wenn es ihm ganz viel Spaß gemacht hat.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Jakaster
    4. Mai 2015 at 14:16

    Was ist das schööööööön bei euch :) Ich muss unbedingt flache Schuhe anziehen wenn ich zu dir komme, dann mag ich auch das tolle Rathaus und die Straße mit den wunderschönen Bäumen sehen. Der Frühling setzt sich gerade wirklich an allen Ecken und Enden durch – und das ist auch gut so :D

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Fabulatoria
      11. Mai 2015 at 08:17

      Besser ist das mit flachen Schuhen auf jeden Fall. Ein bisschen Berg gibt es hier schon. Zumindest wenn man von mir aus das Rathaus sehen will ;o)

      Liebe Grüße, Carmen