Fotolabor

ein 12tel Blick: Der Harkortsee im Januar 2015

ein 12tel Blick: Der Harkortsee im Januar 2015

Als ich gestern Morgen aufgewacht bin da wurde es gerade erst hell. Es war die blaue Stunde, aber sie schien ein bisschen strahlender zu sein als gewöhnlich. In den Stunden davor hatte es geschneit. Die Dächer und Bäume ringsum waren wie bepudert. Meine neue Heimat hatte sich in ein Winterwunderland verwandelt. Es war klar, dass ich das nutzen musste.

Ein bisschen frische Luft, Schnee und die Suche nach dem Motiv für das „ein 12tel Blick“-Projekt von Tabea Heinicker.
Das Motiv hatte ich mir eigentlich schon in der ersten Woche hier auserkoren. Es sollte der zwei Minuten zu Fuß gelegene Harkortsee sein, am besten mit Blick auf das Wetteraner Rathaus, das majestätisch über ihm thront. Eigentlich ein wirklich tolles Motiv, auch um zu sehen, wie sich die Umgebung den Jahreszeiten anpasst. Eigentlich, weil….
 
12telJan15_002a
 
…ich um dieses Motiv machen zu können auf einer Brücke über dem Übergang vom Harkortsee zur Ruhr stehen muss. Parallel dazu gibt es etwas tiefer gelegen eine Brücke für die Eisenbahn, die hier im Pott immer schön entlang der Ruhr fährt. Und schwups sind da einfach so Stromkabel über der Trasse in meinem Bildmotiv. Dabei war das in meinem Kopf so schön gespeichert. Und in einer sternenklaren Nacht sieht das beleuchtete Rathaus einfach majestätisch aus. Das war irgendwie ernüchternd, denn das Bild wirkt so irgendwie gar nicht mehr so hübsch wie in meinem Kopf.
Ich hab mich also mal auf die andere Seite der Brücke begeben.
 
12telJan15_003a
 
Dort macht die Ruhr eine wirklich schöne Biegung, Bäume säumen ihr Ufer und man kann wundervoll über Felder hinweg hinauf nach Volmarstein – einen Ortsteils der Stadt Wetter – gucken. Aber obwohl das herrlich idyllisch wirkt, finde ich das doch beinahe langweilig. Und außerdem ist in meinem Kopf immer noch das Rathaus und der See.
Ich habe mich im tauenden Schnee also auf zum Seeplatz gemacht. Vielleicht gibt es dort eine Möglichkeit das Rathaus so einzufangen, wie ich es mir vorstelle.
 
12telJan15_003b
12telJan15_003c
 
Tatasächlich zeigt es mir sein bepudertes Dach. Und so mit Schnee sieht es ja auch ganz nett und irgendwie märchenhaft aus. Aber es ist dennoch nicht richtig in meinem Kopf. Da ist ja gar nichts vom See zu sehen. Also habe ich beschlossen, dass es bei meiner ersten Motividee bleiben wird. Denn die Aussicht auf den See und das Rathaus sind immer noch einfach toll. Und die Stromkabel über der Trasse sind nun mal da, die gehören damit auch irgendwie dazu. Ich hab da mal einfach Mut zur schlechten Bildausschnittwahl… oder so ähnlich.
 
Aufgenommen: Wetter, 30. Januar 2015, 11:03 Uhr
 
Ich bin gespannt, wie sich meine neue Heimat über das Jahr rund um das Rathaus und See verändern wird. Aber eines ist schon Mal klar: Es ist schön hier in Wetter (Ruhr).
 
Habt es schön!
 

Previous Story
Next Story
  • Haydee
    31. Januar 2015 at 15:55

    Lach, ja manchmal kommt es anders. Die Stromkabel sind aber auch wirklich gemein. Das sieht soooo toll aus dort bei dir! Ich liebe ja unsere ländliche Seite hier. Hach….

  • Michelle
    1. Februar 2015 at 11:47

    Stromkabel hin oder her, mir gefällt dein 12tel Blick. Ich bin sehr gespannt, wie dein Blick sich verändert.
    Liebe Grüße
    Michelle

  • Jakaster
    1. Februar 2015 at 13:15

    Schade ist es mit den Kabeln ja schon. Jetzt könnte man natürlich radikal einfach mal retuschieren, aber dann ist es eben nicht mehr wie es ist. Ganz ehrlich. Irgendwie gehören die Kabel einfach dazu und vielleicht hast du ja mal Glück und es sitzt ein Vogel drauf, dann sieht es wieder ganz anders aus ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca, die sehr gespannt ist wie die Aussicht sich verändern wird

  • Jessica
    1. Februar 2015 at 18:47

    Das sieht wirklich schön aus! So ein Ausblick quasi direkt vor der Tür, das ist was feines! Viel Spaß in der neuen Heimat, das kann nur gut werden ;)

    Liebe Grüße, Jessica

  • facile et beau - Gusta
    1. Februar 2015 at 21:47

    Stimmt, das erste Bild ist immer noch am besten. Selbst wenn da Kabel sind. Jakaster hat recht : wegretuschieren wäre möglich , finde ich aber auch nicht so gut. Es ist wie es ist und ich bin schon auf den Wandel von Ortschaft und See gespannt.
    Liebe Grüße
    Gusta