DIY

Blog-Geburtstagswoche Tag 2: Knopf-Ohrhänger DIY

Blog-Geburtstagswoche Tag 2: Knopf-Ohrhänger DIY

Zu meinen liebsten Schmuckstücken gehört eine goldene Kette mit einem winzigen goldenen Herzchen daran mit rotem Stein darauf. Ich trage sie jeden Tag. Von morgens bis abends und während der Nacht. Bekommen habe ich sie zu meinem 12ten Geburtstag von meiner Großmutter. Damals wusste ich das noch nicht so recht zu würdigen. Aber jetzt ist mir diese Kette unbeschreiblich kostbar. Neben den Schmuckstücken mit nostalgischem Charakter füllt sich meine Schmuckschatulle zusehends auch mit immer mehr handgemachtem Schmuck. Am besten vermehren sich Ohrhänger. Ich liebe sie einfach. Mal schlicht, mal auffällig. Mal klein, mal etwas größer.
 
Knopfohrhänger001c
 
Ein Paar dieser Ohrhänger sind mit pinken Knöpfen gemacht. Gefertigt hat sie auf meinen Wunsch hin die wundervolle Sacotami. Wenn sie zur restlichen Kleidung passen, dann greife ich beinahe immer zu diesen Knopf-Ohrhängern. Schon länger wollte ich mir selbst welche in anderen Farben basteln. Also habe ich Material in meinem Fundus zusammengesucht und noch ein paar Kleinteile im örtlichen Bastelladen gekauft. Entstanden sind diese beiden Paare. Ich freue mich schon darauf sie endlich ausführen zu können. Gerade jetzt beim schreiben baumelt das schwarze Paar an meinen Ohren.
 
Knopfohrhänger001d
 
Ich habe die Gelegenheit genutzt und zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Für mich gibt es neue Ohrhänger und für euch eine Anleidung dazu.
 
Knopfohrhänger001e
 
Material:

  • Seitenschneider
  • Schmuckzange
  • Silberdraht
  • 2 Ohrhaken
  • 2 zueinander passende Knöpfe
  • 6 Perlenen (4,5 bis 6 mm), je zwei zueinander passende
  • bei Bedarf zwei Rocaille (2 mm) für die Ohrhaken

 
Knopfohrhänger001f
 
1. Als erstes nehmen wir uns die Ohrhaken vor. Ich habe echt silberne genommen, die noch keine Metallperle eingearbeitet haben. Um sie etwas aufzupeppen versehe ich sie mit je einer Rocaille unter der Spirale. Dafür biege ich den Haken unten ein bisschen auf und schiebe die Rocaille bis zur Spirale. Dann biege ich den Haken wieder zu. Seid dabei gründlich, denn dort wird später der eigentliche Ohrhänger eingehakt. Bei echt silbernen Ohrhaken müsst ihr ein bisschen aufpassen. Silber ist recht weich und sie sind schnell etwas deformiert. Falls euch das zu friemelig ist, könnt ihr diesen Schritt auch überspringen.
 
Knopfohrhänger001g
 
2. Dann schneiden wir ein mindestens 30 cm langes Stück vom Silberdraht mit Hilfe des Seitenschneiders ab. Sollte der Draht recht dünn sein, kann man ihn auch doppelt nehmen. Dafür einfach die doppelte Länge abschneiden und einmal in der Mitte knicken. Anschließend wird der Draht durch eines der Knopflöcher gezogen. Beide Enden werden zusammen geführt und das ganze wird in der Mitte geknickt. Der Knick ist nun im Knopfloch. Schließlich fädeln wir je drei Perlen auf beide Drahtenden und schieben sie bis zum Knopf.
 
Knopfohrhänger001hg
 
3. Dann fädeln wir den Ohrhaken auf und legen den Draht in einer Schlaufe zusammen. Anschließend wird der Draht um sich selbst gewickelt. Haltet dabei die zuvor aufgefädelten Perlen möglichst straff am Knopf fest.
 
Knopfohrhänger001i
 
4. Wenn ihr meint genug gewickelt zu haben, schneidet den restlichen Draht mit dem Seitenschneider ab. Mit den Fingern und/oder mit Hilfe der Schmuckzange versteckt ihr noch die Enden in der Wicklung. Fertig ist der erste Ohrhänger. (Evtl. müst ihr den Knopf noch so drehen, dass er nach vorne schaut, wenn ihr den Ohrhänger am Haken festhaltet.)
 
Für den zweiten müsst ihr die Schritte 2-4 einfach wiederholen.
 
Knopfohrhänger001j
Knopfohrhänger001k
Knopfohrhänger001l
 
Irgendwie konnte ich nach zwei paar Ohrhängern nicht aufhören. Es sind noch drei weitere Paare entstanden. Und weil ich sie ohnehin nicht alle gleichzeitig tragen kann, haben drei von euch die Chance jeweils einen dieser Knopf-Ohrhänger zu gewinnen.
 
Knopfohrhänger001m
 
Was ihr dafür tun müsst?
Ganz einfach. Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Posting. Verratet mir, welches euer liebstes Schmuckstück ist und wieso. Teilnehmen darf jeder mit und ohne Blog. Wer keinen hat, der schreibt bitte etwas zur Identifizierung zu seinem Namen (z.B. Steffi K. aus B.). Ich würde mich freuen wenn ihr das Bild oben mitnehmt und die Verlosung mit anderen teilt, dafür gibt es jedoch kein Extralos ;o)
Die Verlosung endet am 02. September 2014 um 23:59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitmachen dürfen alle Personen ab 18 Jahre mit einem Wohnsitz in Europa.
 
Viel Glück!
 
Verlinkt bei: crealopee und Meertjes link your stuff
 

Previous Story
Next Story
  • Jakasters Fotowelt
    26. August 2014 at 19:40

    Deine Ohrringe von Sacotami kenne ich und die sind so klasse. Zufällig bin ich bei Insta dann über noch mehr gestolpert und nun kommst du mit diesem DIY um die Ecke. Du machst mich echt schwach, weißt du das?!

    Das liebste Schmuckstück von den Gezeigten? Das ist schwer.Ich finde sie alle absolut umwerfend und mit so viel Liebe zum Detail und zur Stimmigkeit gemacht – das mag ich ja immer. Mein liebstes Schmuckstück? Da gibt es einen Ring, den trage ich nun bald 6 Jahre. Am Anfang nur tagsüber und nun lege ich ihn nur noch zum Duschen ab. Silber und schlicht ist er, aber ich hänge unendlich an ihm. Er erinnert mich daran, dass der Kreis sich schließt und der Weg keine Sackgasse ist. Hmmm. Irgendwie macht er mir im Moment Hoffnung…

    Liebe Grüße
    Rebecca

    PS: Das ist mir bei deinem Post gestern auch aufgefallen und ich hatte vergessen es dir zu sagen. Da hat sich beim „Sepotember Juli“ der Fehlerteufel eingeschlichen, oder?

    • Fabulatoria
      26. August 2014 at 20:59

      Das ist eine echt tolle Assoziation mit deinem Ring. Gefällt mir gut. Ein bisschen wie ein kleines Mantra in schlechten zeit. Und noch besser, wenn der Ring dir Hoffnung macht, wo du ihn ja auch immer dabei hast. Fühl dich gedrückt.
      Und danke für den Hinweis, hab den Fehler korrigiert.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Jessica
    26. August 2014 at 20:36

    Die sehen ja wirklich klasse aus, danke für die Anleitung. Ohrringe trage ich mittlerweile selten, daher würde ich hier mal jemand anderem den Platz im Lostopf überlassen ;) Ich hab zwei Ringe die ich quasi niemals abnehme, einen hab ich zum 16. Geburtstag von meiner Oma bekommen (den trage ich wirklich schon fast 14 Jahre???), der andere ist von meinem Freund. Ohne die Ringe fühle ich mich irgendwie nackt ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    • Fabulatoria
      26. August 2014 at 21:01

      Ich trage ja immer meinen Ehering und auch meinen Verlobungsring, wenn ich da nicht grad einen Ring mit Glasringaufsatz oder so anhabe ;o) Aber ohne die beiden fühle ich mich auch total nackt. Kann das voll verstehen. Und so ein Ring von Oma, das ist wie die Kette, einfach was ganz besonderes. Drück dich.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Sacotami
    26. August 2014 at 22:01

    Yeah! KNÖPFEEEEE <3
    Richtig klasse schaut deine Knopfparade fürs Ohr aus ;)
    Eigentlich braucht man ja auch für jedes Outfit ein paar Ohrhänger…das sehe ich auch so *gg*
    Ich bin auch immernoch sehr happy mit meinen gebastelten Ohrhängern und werde sicherlich auch mal wieder ein oder zwei neue Paar herstellen für meine Sammlung!^^
    Bis dahin nehme ich aber gerne an deiner Verlosung teil und versuche mein Glück :D
    Danke auch nochmal für die anschauliche Anleitung!
    Ganz liebe Grüße, Katharina

    • Fabulatoria
      27. August 2014 at 09:28

      Ich freue mich total, dass dir meine Ohrhänger und die Anleitung gefallen. Immerhin hast du mich dazu inspiriert. Und weißte was? Das hier ist außerdem mein allererstes richtiges eigenes DIY auf dem Blog. Und das wo so viele behaupten ich hätte einen DIY-Blog ;o)
      Ich drücke dir die Daumen für ein paar neue Ohrhänger zu einem deiner Outfits ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Martina
    26. August 2014 at 22:19

    Ich bin mal ausser Konkurrenz hier, denn mir fehlen leider die Ohrlöcher, aber die Ohringe sind supersüss, ganz toll mit den Knöpfchen. Liebe Grüsse Martina

    • Fabulatoria
      27. August 2014 at 09:31

      Schade eigentlich, das mit den Ohrlöchern. Trotzdem oder gerade deswegen freue ich mich sehr, dass sie dir gefallen.

      Liebe Grüße, Carmen

  • pamelopee
    26. August 2014 at 22:40

    Vielen Dank für die tolle Anleitung, du Liebe! :-)
    Ich finde ja Knopfschmuck immer wieder ganz bezaubernd!
    Alles Liebe!

    • Fabulatoria
      27. August 2014 at 09:33

      Hatte total Spaß beim schreiben der Anleitung. Ist nämlich meine erste eigene auf dem Blog. Schön, dass sie dir gefällt. Ich hoffe, ich rege viele einfach zum Nachmachen an.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Serpina
    31. August 2014 at 21:46

    Wow, die sehen alle Klasse aus.

    Vielen Dank für die Anleitung :)

    Ich trage eine Kette, welche ich sehr, sehr selten abnehme, da ich sie von meinem Partner geschenkt bekommen habe.

    • Fabulatoria
      2. September 2014 at 18:54

      Danke und gern geschehen :o)
      So eine Kette ist auch etwas total besonderes. Kann ich gut verstehen, dass du sie beinahe nie ablegst. So geht es mir mit der Kette von meiner Großmutter auch.

      Liebe Grüße, Carmen