der Rest der Welt

Blumen auf der Mainau

Blumen auf der Mainau

Heute nehme ich euch mit zum letzten Teil meiner kleinen Reihe über unseren Tag auf der Insel Mainau. Während ich euch schon etwas Kunst auf der Mainau und die Tiere auf der Mainau gezeigt habe, kamen die Blumen bisher ein wenig zu kurz. Dabei ist die Mainau doch als Blumeninsel bekannt. Entsprechend wird man auch ganz am Anfang von einer freundlichen lächelnden riesengroßen Blumen-Blume begrüßt.
 
Mainau003c
 
Neben Blumen finden sich natürlich auch noch viele andere Pflanzen auf der Insel. Da wären zum einen viele verschiedene Bäume. Von aus heimischen Wäldern bekannten, über riesige Mammutbäume, bis hin zu kunstvoll verwachsenen Exemplaren, die wie hier über die Wege Brücken schlagen.
Im Bereich des Bauernhofes gibt es neben Tieren außerdem noch einen Garten mit Nutzpflanzen. Leider haben es nicht all zu viele der dortigen Pflanzen auf ein Bild geschafft, denn in der prallen Sonne im Bauernhofgarten herrschten gefühlte 40° C oder mehr.
 
Mainau003d
Mainau003e
Mainau003f
 
Ebenso erging es mir mit vielen anderen wunderschönen Blumen, wie zum Beispiel den Rosen im Rosengarten am Schloß. Ich habe sie mir unheimlich gerne angesehen. Aber bei diesen Temperaturen habe ich lieber den nächsten Schatten gesucht, als ein paar Minuten für schöne Bilder zu braten ;o) Ein bisschen was ist dennoch vor die Linse gehüpft. Blüten im Schatten oder im Schmetterlingshaus.
 
Mainau003g
Mainau003h
Mainau003i
 
Wenn man sich entlang des Ufers im Schatten der Bäume bewegt, dann hat man immerzu einen wirklich tollen Blick auf den Bodensee und bei gutem Wetter oft auch auf die Alpen. Eine grünere Variante des Bodensees findet sich mitten auf der Insel. Besonders schön dabei sind die Schildchen mit Wappen, die die einzelnen am Ufer gelegenen Städte markieren.
 
Mainau003j
Mainau003k
 
Sehr angetan war ich auch von den Kakteen und Sukkulenten, die in ihren steinigen Beeten eine echt gute Figur machen. Ich habe etwas über für diese pflegeleichten Pflanzen, die wirklich tolle Blüten hervorbringen können. Bei uns im Balkonkasten wächst auch fröhlich ein Steinbrechgewächs vor sich hin, dass uns jedes Jahr tolle pinke Blüten beschert. Fee hatte unlängst einen echt tollen Beitrag über Sukkulenten auf Fee ist mein Name veröffnetlicht mit wirklich grandiosen Bildern dieser tollen Gewächse.
 
Mainau003l
Mainau003m
 
Verabschiedet hat uns die Insel Mainau nach einem langen wirklich tollen und erholsamen Tag mit einem letzten Blick auf zwei Blumenattraktionen. Zum einen den tollen Blumen-Pfau und zum anderen die kleine Blumen-Entchenfamilie, die mir als Quietschentchenfan ein entzücktes Lächeln auf die Lippen gezaubert hat.
Ich kann sagen, dass wie viel gesehen haben, aber längst nicht alles. Würde ich am Bodensee wohnen, ich besäße ganz sicher eine Jahreskarte für die Insel. Zu gerne würde ich mir den Zauber dieses Ortes und die Veränderungen, die die Jahreszeiten mit sich bringen immer zu ansehen. Ich lege also jedem einen Besuch wirklich ans Herz.
Ich hoffe euch hat diese kleine Bilderreihe gefallen. Morgen geht es weiter mit ein bisschen Cosplay :o)
 
Mainau003n
Mainau003o
Mainau003p
 
PS: Bis zum 30. Juli um 23:59 Uhr könnt ihr noch in den Lostopf für ein Bonbonglas mit süßem Inhalt hüpfen.
 

Previous Story
Next Story
  • Kathy
    30. Juli 2014 at 12:24

    Boa sind das schöne Blumen! Da könnte ich direkt mit der Schere und dem Spaten kommen und für meinen eigenen Garten sammeln. Hahhaa! ^^ Aber ehrlich, diese großen Blumentiere und die Monsterblume vom Anfang, die finde ich mega mega gruselig! Die sind ja zum fürchten! Lass mal einen Sturm aufziehen und es dunkel werden..da will ich da nicht lang gehen. ;-)
    Liebe Grüße, Kathy

    • Fabulatoria
      30. Juli 2014 at 12:32

      *lach* Okay, im Dunkeln ist das vielleicht echt gruselig. Ich kann nix dazu, ich find die Entchen und den Pfau einfach schön. Der weltbeste Mann findet die Riesenblume übrigens auch gruselig, da könnt ihr euch zusammen tun ;o) Zum Glück gibt es aber noch andere Dinge zum angucken und knipsen dort :o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Jessica
    31. Juli 2014 at 07:25

    Die Entchen aus Blumen sind ja wirklich süß! Richtig tolle Bilder und ich überlege gerade ob Sukkulenten nicht doch was schönes für mein Büro wären ;)

    Liebe Grüße, Jessica

    • Fabulatoria
      31. Juli 2014 at 14:56

      Danke :o) Sukkulenten kann ich echt jedem empfehlen. Ich hab wirklich keinen grünen Daumen, aber die wachsen wie Unkraut und sind entsprechend unverwüstlich, aber schöner anzusehen ;o)

      Liebe Grüße, Carmen

  • Jakasters Fotowelt
    6. August 2014 at 01:55

    Was ist das schön. Aber so heiß muss ja echt nicht sein. Im Norden war es die letzte Woche auch so schlimm und ich weigere mich dann ja nur wegen bald 30°C und null Wind wie der letzte Mensch rumzulaufen, wenn ich nicht im eigenen Garten bleibe. Boa. Schön, dass du trotzdem so fleißig Fotos gemacht hast. Als ich vielleicht zwei war, war ich mal dort, aber erinnern kann ich mich an nichts :D Ich mag echt gerne an den Bodensee. Dann ist es zu einigen lieben Bloggerinnen auch gar nicht so weit ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    • Fabulatoria
      11. August 2014 at 15:18

      Ja, ich hab mich da auch geweigert und die Sonne ignoriert ;o) Und wir hätten am dem Tag nichts besseres machen können, davon bin ich überzeugt.

      Liebe Grüße, Carmen

  • Fee ist mein Name
    7. August 2014 at 10:41

    Ich glaube, da muss ich auch mal hin und das nicht nur wegen der Sukkulenten ;)!

    • Fabulatoria
      11. August 2014 at 15:20

      Ein Besuch der Mainau lohnt sich in jedem Fall, vor allem wenn man sich den ganzen Tag dafür Zeit nimmt und es so auskostet. Dann ist auch der hohe Eintritt verschmerzbar. Ich empfehle es also sehr sehr!

      Liebe Grüße, Carmen