Rezepte

Rezept/ Futtern wie bei Muttern: Wirsingeintopf

Am Wochenende gab es bei uns Wirsingeintopf. Der Wirsing hatte mich bei den letzten Einkäufen immer so angelächelt und geflüstert „Kauf mich!“ Ich kann mich nur an ein einziges Mal erinnern, an dem meine Mutter tatsächlich Wirsingeintopf kochte. Ob es nach diesem oder einem ähnlichen Rezept war, kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, dass es weder meinen Brüdern, noch meinem Vater schmeckte ;o) Es gab ihn also nie wieder. Aber Hausmannskost ist ja immer irgendwie „Futtern, wie bei Muttern“.

Rezept für 4-6 Personen:

1 Wirsing
1 kg festkochende Kartoffeln
5 Mettwürstchen zum Kochen
Gemüsebrühe
Senfkörner
Pfeffer

Mettwürstchen in Scheiebn schneiden und dann im Topf anbraten. Wirsing waschen und in Streifen schneiden. Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Wirsing und Kartoffeln zu den Mettwürstchen geben mit Gemüsebrühe aufgießen. Mit Senfkörner und Pfeffer würzen. So lange kochen, bis die Kartoffelstücke gar sind.
Wer es sämiger mag, kann auch vorwiegend festkochende oder mehlige Kartoffeln nehmen.

Guten Appetit!

Previous Story
Next Story